IP Deutschland GmbH
IP Deutschland GmbH
MEDIA IMPACT WIRD PARTNER DER AD ALLIANCE BEI DIGITALVERMARKTUNG
Ad_Alliance_teaser.jpg
22.05.2019

Noch breitere Aufstellung für Deutschlands Crossmedia-Vermarkter Nummer 1

Media Impact, die gemeinsame Vermarktungsorganisation von Axel Springer und Funke Mediengruppe, wird neuer Partner der Ad Alliance, dem Vermarkter von IP Deutschland, G+J e|MS, smartclip und SPIEGEL MEDIA. Ab dem Vermarktungsjahr 2020 werden die digitalen Medienmarken von Media Impact auch über Ad Alliance vermarktet.

Das Ad Alliance-Portfolio umfasst künftig 7 TV- und 91 Print-Marken sowie 110 Digital-Marken – davon 38 durch die Kooperation mit Media Impact – sowie das Angebot der Audio Alliance. Ad Alliance steht im Werbemarkt für die Orchestrierung crossmedialer Kampagnen. Durch die starken Digitalmarken von Media Impact wie BILD, WELT, AUTO BILD, COMPUTER BILD, SPORT BILD, MUSIKEXPRESS, ROLLING STONE, BUSINESS INSIDER, TRANSFERMARKT, Idealo und hoerzu.de wird das Digitalportfolio inhaltlich erheblich breiter und gewinnt so für Werbekunden nochmal deutlich an Relevanz. Das Ad Alliance-Portfolio erreicht 99 Prozent der deutschen Bevölkerung.

Carsten Schwecke, Geschäftsführer Media Impact: "Die erfolgreiche Entwicklung von Media Impact hat uns gezeigt, wie wichtig Verlagskooperationen sind, um dem zunehmend internationalen Wettbewerb kraftvoll entgegenzutreten. Jetzt gehen wir den nächsten Schritt und schaffen die Voraussetzungen, um im Digitalbereich noch stärker zu wachsen. Mit der Ad Alliance schaffen wir ein hochattraktives Angebot für die Werbetreibenden in Deutschland."

Matthias Dang, Geschäftsführer Ad Alliance: "Der Erfolg der Ad Alliance spricht für sich. Wir sind genau das, was die Werbewirtschaft nachfragt: Ein großer und kampagnenfähiger Partner, der crossmedial denkt. Gleichzeitig ist Ad Alliance ein Vermarkter, der auch für andere Medienhäuser nicht nur offen, sondern hochattraktiv ist. Es freut uns daher ungemein, dass wir nun im dritten Jahr der Ad Alliance mit Media Impact einen weiteren starken Partner in unserer Runde begrüßen. Die Erfolgsgeschichte unserer Allianz wird fortgeschrieben und wir lösen das Versprechen ein, sie kontinuierlich sowohl inhaltlich als auch in der Reichweite weiterzuentwickeln."

Ad Alliance tritt ab dem 1. September 2019 am Markt als Dienstleister für Media Impact auf. In dieser Funktion wird der Vermarkter Rahmenverträge über das Digitalportfolio im Namen und auf Rechnung von Media Impact mit Mediaagenturen und einzelnen Direktkunden verhandeln und steuern. Media Impact wird zusätzlich auch weiterhin ihr digitales Inventar im direkten Kundenkontakt durch eine eigenständige Sales-Einheit verkaufen.

Ansprechpartner

Cordelia Wagner

Cordelia Wagner
Mediengruppe RTL Deutschland Kommunikation & Presse

+49 221 456-74200

E-Mail senden