IP Deutschland GmbH
IP Deutschland GmbH
‚DU KANNST‘: ERSTE KAMPAGNE ÜBER D-FORCE
19-09-05_ING_bachelorette.jpg
06.09.2019

ING und PREX starten erste programmatische Addressable TV-Kampagne über d-force / Neue d-force Produkte und Lösungen zur dmexco

Premiere für d-force: ProSiebenSat.1 und die Mediengruppe RTL Deutschland haben für ihr Joint Venture jetzt gemeinsam mit PREX, dem Programmatic Tradingdesk der Serviceplan Gruppe, den ersten Werbekunden gewinnen können.

Für ING, die größte Direktbank in Deutschland, realisiert PREX über Active Agent, die von d-force genutzte programmatische Buchungsplattform (DSP), eine Addressable TV-Kampagne in den beiden größten deutschen Addressable TV-Portfolios. ING kann damit erstmalig eine zielgruppenspezifisch ausgelieferte Kampagne über die Inventare beider Joint Venture-Partner umsetzen und so die maximale Reichweite erzielen. Die vierwöchige Brandingkampagne mit dem Claim „Du kannst“ adressiert datenbasiert die finanzinteressierte Zielgruppe der 20- bis 49-Jährigen. Sie wird durch die Active Agent DSP vollautomatisiert in den brandsafen Premium-Umfeldern der Ad Alliance und von SevenOne Media ausgespielt. Als Werbemittel kommt der aufmerksamkeitsstarke SwitchIn XXL zum Einsatz.

„Wir freuen uns sehr, dass mit ING eine für digitalen Fortschritt stehende Marke First Mover bei Kampagnen mit d-force ist und damit den Innovationscharakter des Angebots unterstreicht“, erklärt Julian Simons, Geschäftsführer PREX. „Mit der medien- und vermarkterübergreifenden programmatischen Plan- und Buchbarkeit von Zielgruppen und Umfeldern über eine Plattform trägt d-force maßgeblich zu einer Reduzierung der Fragmentierung und Komplexität von Addressable TV- und Videokampagnen bei und leistet damit einen wesentlichen Beitrag für mehr Effizienz bei kombinierten Bewegtbildkampagnen.“

Und Wera Eisenmann, ING Deutschland, erklärt: „Bewegtbild spielt eine wichtige Rolle im Mediamix der ING. Die Möglichkeit, mit programmatischem Addressable TV über das Portfolio von d-force einfach und aus einer Hand zusätzliche und individuell adressierbare Zielgruppenreichweiten zu erzielen, hat uns überzeugt. Die Stärkung der Portfolios war eine Grundvoraussetzung für uns, weiter auf Addressable TV zu setzen. Insofern lässt sich #dukannst durchaus auch als Ausdruck der Anerkennung für das neue und innovative Angebot verstehen.“

Neue Produkte und Lösungen zur dmexco

Zur dmexco 2019 wird d-force wie angekündigt erste vermarkter- bzw. sendergruppenübergreifende Produkte und Lösungen vorstellen. Werbetreibende und Agenturen können dann über die Active Agent DSP ein übergreifendes Frequency Capping nutzen und über die ganzheitliche Steuerung der Kontaktdosis die Werbewirkung nachhaltig optimieren. Zu den zahlreichen Targeting-Optionen werden zum Start auch standardisierte demografische Zielgruppensegmente zählen, die über alle Umfelder und Endgeräte hinweg angesprochen werden können. Darüber hinaus erhalten Kunden ein umfassendes übergreifendes Kampagnenreporting. In den kommenden Monaten wird das Produkt- und Lösungsportfolio von d-force sukzessive weiter ausgebaut.

 

Über d-force
d-force ist das Joint Venture von ProSiebenSat.1 und der Mediengruppe RTL Deutschland, das Addressable TV- und Onlinevideo-Inventare der beiden Medienhäuser sowie weiterer Partner über eine von beiden Partnern genutzte automatisierte Buchungsplattform für den programmatischen Mediaeinkauf zugänglich macht. Ziel des Joint Ventures ist es, Werbetreibenden zu ermöglichen, Zielgruppen in digitalen Premium-Bewegtbildumfeldern in hohen Reichweiten und mit garantierter Brand Safety einfach, direkt und effizient zu adressieren. Damit soll der wachsenden Nachfrage des Marktes nach digitalen „Total Video“-Kampagnen Rechnung getragen werden.

Technische Basis für dieses „One-stop-Shopping“-Angebot ist die Demand-Side-Plattform Active Agent, die Teil des digitalen Werbetechnologieangebots der zur ProSiebenSat.1 gehörenden virtual minds Gruppe ist.

Ansprechpartner

Cordelia Wagner

Cordelia Wagner
Mediengruppe RTL Deutschland Kommunikation & Presse

+49 221 456-74200

E-Mail senden