IP Deutschland GmbH
IP Deutschland GmbH
10 JAHRE
DOKU-HIGHLIGHTS XXL
18.02.2019

FS Schwerpunkt Teamwork

Die VOX-Dokumentation ist seit 10 Jahren fester Bestandteil des Programms. Regelmäßig samstags zur besten Sendezeit finden Zuschauer unter diesem Titel hochkarätige, solide recherchierte und umfassend erzählte XXL-Dokumentationen zu aktuellen sowie gesellschaftlich relevanten Themen, die Menschen bewegen und faszinieren. Ein wichtiges Kriterium für den Erfolg jeder Produktion ist das professionelle und perfekt eingespielte Teamwork von Sender, Produzenten, Autoren und Protagonisten.

XXL-Qualität – 1-A-Unterhaltung

Die 210-Minüter haben sich als echtes Alternativprogramm zur traditionellen Showtime oder Spielfilmzeit auf dem 20.15-Uhr-Sendeplatz etabliert. Egal, ob es um soziale Brennpunkte in Deutschland, Zwangsstörungen, Transgender oder die Sucht nach Schönheit geht: Der Sender fasst anspruchsvolle, manchmal auch gewagte und kontrovers diskutierte Themen mit VOX-typischem Gespür an, setzt sie TV-tauglich – also absolut brandsafe – um und begeistert damit Zuschauer aller Zielgruppen, Kritiker und nicht zuletzt auch Werbungtreibende.

Länger hinsehen, tiefer eindringen

Die Doku-Macher konzentrieren sich nicht auf die Abbildung des Status quo: Kernstück der Dokumentationen ist immer die Langzeitbeobachtung, die Begleitung der Protagonisten über einen langen Zeitraum, um ihre Entwicklung zu veranschaulichen und Lösungsansätze anzubieten. Das Besondere: So viel Information zu einem Thema in einer solchen Dichte und Tiefe gibt es sonst kaum. VOX schaut eben genauer hin – und blickt deutlich intensiver hinter die Kulissen.

Iris Patzner, CvD Dokumentationen

Perfekt eingespieltes Teamwork

Alles echt

Bei der Themenfindung liegt der Fokus der VOX-Redaktion sowohl auf der Weiterentwicklung bestehender Inhalte als auch auf großen gesellschaftlichen Trends. Deshalb werden auch bereits abgedrehte Dokumentationen dahingehend geprüft, ob das Thema einen zweiten Blick lohnt.

Hat es ein Thema in die Auswahl geschafft, geht ein Rechercheauftrag an die Produktionsfirma – z. B. an die Produzenten von Spiegel TV, mit denen VOX seit vielen Jahren vertrauensvoll zusammenarbeitet. Bei der journalistischen Recherche, die bis zu drei Monate in Anspruch nehmen kann, wird ausschließlich mit verlässlichen Quellen und Informationen gearbeitet. Von der ersten Idee bis zur Sendefassung können bis zu 12 Monate vergehen.

Während Zahlen und Fakten gesammelt werden und die Autoren den Sachstand einholen, werden bereits mögliche Protagonisten angefragt, um seriös-fundierte, interessante Geschichten herauszufiltern. VOX und die Produktionsfirma finden die Mitwirkenden dabei ausschließlich über persönliche Kontakte. Öffentliche Bewerbungsaufrufe gibt es nicht. So entsteht ein Idealkonzept, das den Autoren als Gerüst für den Dreh dient.

Iris Patzner plus Team beim Rohschnitt
Iris Patzner (M.) mit Produktionskolleginnen am Schnittplatz
Foto: MG RTL D / Guido Engels

Näher dran

Wichtige Voraussetzung für die Dreharbeiten ist es, von der ersten Vorbesprechung bis zur Arbeit am jeweiligen Set Nähe und Vertrauen zu allen Beteiligten aufzubauen. So werden Personen, die den Protagonisten nahestehen, wie enge Freunde und Familienmitglieder, ebenso in die Dreharbeiten mit einbezogen wie renommierte Experten, die vor der Kamera zu Wort kommen.

Aus dem so gewonnenen Material erstellt das Team einen ersten Rohschnitt und entwickelt die Dramaturgie.

Im Zuge der Produktion wird nicht künstlich nachgeholfen. Die Akteure sind authentisch in dem, was sie sagen und tun. Kameraführung und audiovisuelle Aufmachung sind unverfälscht. Einfühlsam erzählt und ohne die Menschen vorzuführen, bekommen die Zuschauer so einen umfassenden Einblick in das Leben der Betroffenen.

Die nächsten Doku-Highlights

VOX bleibt am Trend – Body-Modification 2.0

Die neue VOX-Dokumentation "Brutal schön – Mein optimierter Körper", die der Sender am 06. April zeigt, ist eine Weiterentwicklung der ersten Reportage von Spiegel TV 2014 zum Trendthema Body-Modification. Sie begleitet Menschen, die unaufhörlich auf der Suche nach dem „Perfect Body“ sind und bei denen das Streben nach Schönheit längst zur Sucht geworden ist.

Denn noch nie waren die Möglichkeiten des Menschen, sein äußeres Erscheinungsbild zu verändern, so vielfältig wie heute. Wie noch nie zuvor streben wir auf der einen Seite nach Individualität und messen uns doch an den allgegenwärtigen, medialen Idealbildern – mit den unterschiedlichsten Auswirkungen. Ein ganz wesentlicher Unterschied zu früheren Zeiten: Die künstliche Körperoptimierung erfolgt nicht mehr in aller Heimlichkeit, sondern wird öffentlich in sozialen Netzwerken geteilt. Wie sehr ist die Sucht nach Perfektion auch ein Ausdruck seelischer Not und gesellschaftlicher Zwänge?

"Brutal schön – Mein optimierter Körper" erzählt von Menschen, die alles für eine vermeintliche Körperoptimierung tun. VOX zeigt positive wie negative Begleiterscheinungen, befragt Experten nach den Hintergründen und betrachtet die vielfältigen Auswirkungen nach erfolgter optischer Selbstverwirklichung. Ein junges, doch gesellschaftlich relevantes Thema: bunt, bildstark und kritisch beleuchtet.

 Doku-Highlight XXL, Brutal schön, mein optimierter Körper, Bodymodification, Frauke del Bello
Links: Expertin Dr. Frauke Del Bello, Fachärztin für Chirurgie, geht mit VOX den Motiven für die Sucht nach Schönheit auf den Grund.
Mitte: Auf der Suche nach ewiger Jugend: Dr. Del Bello bereitet VIP-Betreuerin Manuela Bose für die Thermitight-Behandlung vor.
Rechts: Kundin Charleen John bekommt im Studio von Star-Tätowierer Daniel Krause (r.) aus Berlin ein Gesichts-Tattoo.
Fotos: MG RTL D / Spiegel TV

"Brutal schön – Mein optimierter Körper" – Samstag, 06. April 2019 um 20.15 Uhr 

Noch ein heiSSEs EiseN XxL

Schon im Herbst 2019 bringt VOX eine weitere Fortsetzung auf die Bildschirme und beweist auch in diesem Fall ein Maximum an Kontinuität bei der Weiterverfolgung gesellschaftlicher Entwicklungen: Der "Wohnwahnsinn in Deutschland" war bereits 2014 Thema – und wird jetzt, fünf Jahre später, noch einmal aufgegriffen. Denn die Lage hat sich seit damals nicht entspannt, sondern, ganz im Gegenteil, verschärft. Grund genug, erneut nachzuhaken: Was hat sich zwischenzeitlich getan, welche neuen Lösungsansätze und Ideen gibt es?

Ansprechpartner

Elke Hantschel

Elke Hantschel
B2B Marketing VOX & Social Media

+49 221 456-26520

E-Mail senden

Bastian Ewert
Disposition VOX & SUPER RTL

+49 221 456-27650

E-Mail senden