IP Deutschland GmbH
IP Deutschland GmbH
WIE GEHT'S DEM NACHWUCHS VON SUPER RTL?
09.02.2017
Innovation_Stoerer

Mit TOGGO plus startete SUPER RTL den ersten zeitversetzten Sender im deutschen Free TV. Kinder bekommen nun nicht nur ihre eigene Primetime, sondern können auch zeitlich flexibler sein als bisher. Aber wie genau funktioniert der Time-Shift-Sender und welche Vorteile bringt er Zuschauern und Werbetreibenden?

Bei TOGGO plus wird das gesamte Tagesprogramm von SUPER RTL genau eine Stunde später noch einmal ausgestrahlt. Um das Programm ab 6 Uhr on air bringen zu können, startet die Toggolino-Schiene bei SUPER RTL seit einigen Monaten schon eine Stunde eher, also um 5 Uhr.

Im Anschluss an die letzte gespiegelte Stunde – die um 21.15 Uhr endet – verlängert SUPER RTL das Kinderprogramm um eine Stunde. Hier werden die beliebtesten Serien – etwa „DreamWorks Dragons“ oder „Angelo!“ – gezeigt. Sendeschluss für das Kinderprogramm von TOGGO plus ist momentan um 22.15 Uhr. Dabei läuft keine Serienfolge parallel auf beiden Sendern, sondern aufgrund der Formatlänge von 30 Minuten stets zeitversetzt.

MEHR AUSWAHL, MEHR FLEXIBILITÄT

Mit TOGGO plus kommt SUPER RTL den geänderten Nutzungsund Sehgewohnheiten der heutigen Kinder entgegen. Tagsüber sind die Kids häufig stark eingespannt – längere Schulzeiten und weitere Verpflichtungen, ob im Sportverein oder in der Musikschule, sind die Regel. Die Möglichkeit, die Lieblingsserie eine Stunde später anzuschauen, wird daher begrüßt: Eine Umfrage zum Senderstart unter Kindern von 6 bis 12 Jahren ergab, dass 94 Prozent die Time-Shift-Idee gut finden. Durch die Ausweitung der Sendezeit für reines Kinderprogramm bis 22.15 Uhr finden die jüngeren Zuschauer jetzt auch in der Primetime ein attraktives, an ihre Bedürfnisse angepasstes TV-Angebot.

MEHR REICHWEITE FÜR WERBEKUNDEN

Für Werbekunden bietet TOGGO plus mit der Spiegelung der Werbeinseln ein Mehr an Reichweite sowie einen Anstieg der Kontaktwahrscheinlichkeiten durch mehr Touchpoints der Zielgruppe mit der Werbung. Und zwar in einem bekannten Programmumfeld, das eine hohe Prognostizierbarkeit aufweist. Das Sahnehäubchen ist die reichweitenstarke 20.00-Uhr- Stunde, durch die das Kinderprogramm in die Primetime einzieht. Ein weiterer Vorteil – vor allem in der In-Season – ist die Erweiterung der Werbefläche in beliebten Umfeldern.

 claude schmitt

Das neueste Baby ist schon 9 Monate alt – der Time-Shift- Sender TOGGO plus ist im Juni 2016 gestartet. Wie ist der aktuelle Stand und wie geht es weiter? FOURSCREEN sprach dazu mit SUPER RTL Geschäftsführer Claude Schmit.

FOURSCREEN: Herr Schmit, SUPER RTL startete am 4. Juni 2016 den Digitalsender TOGGO plus. Wie sieht die bisherige Bilanz aus?

CLAUDE SCHMIT: Mit TOGGO plus machen wir unseren Zuschauern ein zeitversetztes Angebot, das sich an Kinder und Eltern richtet und hervorragend aufgenommen wird. Ich bin davon überzeugt, dass die non-lineare Nutzung von Bewegtbild in den kommenden Jahren weiter zunehmen wird – dafür haben wir schon jetzt eine passende Alternative gefunden. Außerdem kommt der Sender nach 20.15 Uhr auf hervorragende Marktanteile. Hier bestand also eine programmliche Lücke, die wir mit der Kinder-Primetime perfekt füllen konnten.

Was bedeutet TOGGO plus für den Werbemarkt? Wie profitieren Werbungtreibende vom Time-Shift-Sender?

Die Werbekunden können sich über steigende Reichweiten und zusätzliche Werbeflächen freuen. Da TOGGO plus und SUPER RTL ausschließlich gemeinsam vermarktet werden, profitieren unsere Kunden immens von der zusätzlichen Fläche und erzielen automatisch höhere Reichweiten. Das gilt vor allem für die bereits angesprochene Kinder-Primetime, die dank hochwertiger Werbeumfelder und originärem Programm besonders attraktiv ist.

Wie sieht die Zukunft für TOGGO plus aus? Was sind die nächsten Ziele?

Unser vorrangiges Ziel ist es, die Empfangbarkeit des Senders weiter zu steigern – hier gibt es noch Luft nach oben. Dafür werden wir unsere Marketingmaßnahmen in naher Zukunft signifikant intensivieren. Langfristig planen wir natürlich, den Marktanteil von TOGGO plus zu steigern; die aktuelle Quotenentwicklung stimmt mich in dieser Hinsicht sehr zuversichtlich.

Hier geht es zu weiteren Artikeln
des Schwerpunktes INNOVATION