IP Deutschland GmbH
IP Deutschland GmbH
GUTE GRÜNDE FÜR WERBUNG IN DER PRIMETIME

In der Krise werden Verbraucher ihrer Marke untreu. Die wichtigsten Zielgruppen um Markensympathie und -loyalität wiederzugewinnen, sitzen abends bei SUPER RTL auf der Couch.    

FREMDGEHEN IST DIE REGEL

Beim Einkaufen geht es momentan nicht in erster Linie um die Marke, sondern um das Produkt. Viele Verbraucher kaufen aus der Situation heraus die gerade verfügbaren Nudeln, davon  profitieren zum Beispiel Handelsmarken. Und sind die Teigwaren erstmal konsumiert, sind sie womöglich als Alternative zur gewohnten Marke ins Relevant Set gerutscht. 

MARKEN MÜSSEN ZEITNAH VERTRAUEN ZURÜCKGEWINNEN

Markenimage und Markensympathie müssen bei Waren des täglichen Bedarfs jetzt stärker platziert und gepflegt werden, damit die Loyalität nach der Krise nicht sinkt.  Da die Absätze - etwa im Lebensmittelbereich - hoch sind, wird sich erst nach der Rückkehr in die Normalität zeigen, wie viel Anteile tatsächlich an Mitbewerber verloren wurden.

HHF und FRAUEN ERREICHEN

Frauen machen den größten Teil der Zielgruppe aus, wenn es um den Einkauf im Haushalt geht. Und in der Primetime bei SUPER RTL lassen sie sich besonders gut  ansprechen.  Denn der Content ist hier auf Entspannung und Wohlfühlen ausgerichtet. Die Lean-Back-Situation und das positive Programm-Umfeld bieten beste Voraussetzungen für Werbung, die Frauen und Haushaltsführende nicht nur erreicht, sondern überzeugt.

MARKENLOYALITÄT WURDE AUFGEBROCHEN

"Die Panik ist vorbei", beschreibt der Handelsexperte Robert Kecskes von der Gesellschaft für Konsumforschung (GfK) die aktuelle Situation. "Im Moment ist eine Zeit der großen Unsicherheit, da helfen einzelne Glücksmomente", ist der Marktforscher überzeugt. “ Den Anbietern von einigen der "Hamsterprodukte" wie Nudeln oder Reis könnte die Corona-Krise dagegen nachträglich noch Probleme bereiten. Zwar bescherten ihnen die Panikkäufe anfangs hohe Umsätze. Doch weil die Regale oft leer gefegt waren, wichen die Kunden am Ende häufig auch auf Produkte anderer Marken aus. "Da wurde die Markenloyalität aufgebrochen", meint Kecskes. Und es sei durchaus nicht sicher, dass alle Verbraucher am Ende zu ihrer alten Marke zurückkehren. "
Quelle: ntv.de 

Wenn Sie mehr für Ihre Marke tun wollen, wenden Sie sich einfach an Ihren Ansprechpartner im Verkauf.

 

 

Ansprechpartner

Susanne Mang

Susanne Mang
B2B Marketing SUPER RTL und ntv

+49 221 456-26721

E-Mail senden

Bastian Ewert
Disposition VOX & SUPER RTL

+49 221 456-27650

E-Mail senden