IP Deutschland GmbH
IP Deutschland GmbH
NACHHALTIGKEIT, DIE NACHHALTIG ANKOMMT
27.04.2020

"Das Jenke Experiment – Das Plastik in mir: wie der Müll uns krank macht" ist für den internationalen Wettbewerb des "NaturVision"-Filmfestivals 2020 nominiert. Damit setzte sich die engagierte RTL-Reportage in der Kategorie "Preis der Jugendjury" gegen insgesamt 350 Einreichungen durch.

Ansporn und Bestätigung

"Ich freue mich riesig über die Nominierung, denn unsere Reportage hat ein sehr unbequemes aber eben auch extrem dringendes Thema dokumentiert und hinterfragt. Dass wir hier nicht nur für Nachhaltigkeit werben, sondern über das Festival auch nachhaltig wahrgenommen werden, ist Ansporn und Bestätigung für das gesamte Team."

Jenke von Wilmsdorff
 

Das "Jenke-Experiment" war Teil der großen Aktionswoche "Packen wir's an!" vom 16. bis zum 23. September letzten Jahres, die auf allen Sendern und Plattformen sowie im Sendezentrum die Themen Plastikmüllvermeidung, Umweltschutz und Nachhaltigkeit in den Fokus rückte. Die Kampagne war Teil des Umwelt- und Klimaschutzprojekts "Packen wir's an!" der Bertelsmann Content Alliance.

Ob Jenke von Wilmsdorff und sein Team am Ende zu den glücklichen Preisträgern zählen, entscheidet die Hauptjury auf dem "NaturVision"-Filmfestival vom 16.-19. Juli im Central Filmtheater Ludwigsburg unter dem diesjährigen Festival-Motto: UMDENKEN!

"NaturVision" ist ein Natur- und Umweltfilmfestival. Es startete ursprünglich 2002 in Neuschönau im Bayerischen Wald und findet seit 2012 in Ludwigsburg in Baden-Württemberg statt. Herzstück des Festivals ist der Internationale Filmwettbewerb. Neben Natur- und Tierfilmen legt das Festival einen starken Schwerpunkt auf Umwelt- und Nachhaltigkeitsthemen.
 

Erfolgsduo "RTL und Jenke" beendet leider seine zusammenarbeit

Der Schauspieler, Reporter, Autor und Redakteur Jenke von Wilmsdorff  und der Sender RTL Television setzen ihre Zusammenarbeit nicht fort. Ob als Pflegefall, Drogenkonsument oder Obdachloser -der Reporter hat sich in extremen Selbstversuchen nichts geschenkt. Seit 2001 arbeitete Jenke als Reporter, Autor und Redakteur für RTL - vor allem für das erfolgreiche RTL-Wochenmagazin "EXTRA". Daraus entwickelten sich die investigativen und zugleich unterhaltsamen Reportagen "Jenke als…" und das preisgekrönte "Das Jenke Experiment". Nun haben das RTL-Urgestein und der Sender ihren Exklusivitätsvertrag nicht verlängert. Jenke und RTL suchen neue Herausforderungen.

"Ich danke Jenke für sein unglaubliches Commitment RTL gegenüber. Über so viele Jahre hat Jenke Unglaubliches geleistet. Kein anderer ist für seine Formate buchstäblich an seine physischen und psychischen Grenzen gegangen. Jenkes Experimente haben ein neues Genre geprägt, auf das wir sehr stolz sind. Aus großem Respekt vor Jenke, wünsche ich ihm alles Gute und den Erfolg, den er bei meinem Sender hatte."

RTL-Geschäftsführer Jörg Graf 
 

Neben "Das Jenke Experiment", das seit 2013 als eigene Doku-Reihe bei RTL Erfolge feiert, war der Reporter u.a. auch in den Formaten "Jenke macht Mut!", "Jenke Über Leben", "Jenke – Ich bleibe über Nacht" und in der Reality-Action-Show "Kopfgeld" zu sehen. 2019 gewann Jenke von Wilmsdorff den Deutschen Fernsehpreis in der Kategorie Bestes Infotainment für "Jenke macht Mut! Leben mit Brustkrebs", "Das Jenke-Experiment" und "Jenke Über Leben". Die letzte Folge der Doku-Reihe "Das Jenke Experiment: Tiere lieben und Tiere essen – Wie viel Fleisch muss sein?" wurde am 2. März bei RTL ausgestrahlt. 

Ansprechpartner

Birte Babanek

Birte Babanek
B2B Marketing RTL, VOX, NITRO, RTLplus & NOW!

+49 221 456-26870

E-Mail senden