IP Deutschland GmbH
IP Deutschland GmbH
ENTSCHLOSSENER EINSATZ FÜR FAIRNESS
17.06.2019

Auch in der zweiten Staffel der fiktionalen Eigenproduktion "Jenny – echt gerecht!" stehen relevante Themen wie Gerechtigkeit und Chancengleichheit, gepaart mit der richtigen Prise Humor, wieder im Vordergrund – eine Produktion am Puls der Zeit.

Emotionalität im Rechtssystem? Bei Jenny kein Problem …

Der Wirbelwind der deutschen Fiction ist zurück: Über Umwege kam die ungelernte und alleinerziehende Jenny (Birte Hanusrichter; "Soko Stuttgart", "Seitensprung") in Staffel 1 zu ihrem Job als Anwaltsgehilfin. Seitdem stellt sie die Kanzlei und das gesamte Rechtssystem mit Herz, Leidenschaft und schlagfertigen Sprüchen auf den Kopf. Nun legt sie in der zweiten Staffel von "Jenny – echt gerecht!" wieder los, kämpft in spannenden Fällen für Gerechtigkeit und hilft da, wo andere weggucken. Dabei bringt sie ihren Chef Maximilian (August Wittgenstein; "Das Boot", "Ku'damm 56") regelmäßig um den Verstand und manövriert sich in jede Menge Herzenschaos.

Birte Hanusrichter im Interview zu den neuen Folgen, ihrer Rolle als Jenny und ihrer Lieblingsfreizeitbeschäftigung:

Was wird sich in den neuen Folgen für Jenny ändern?

"Jenny muss sich in der juristischen Welt zurechtfinden und sich dort ihren Platz erarbeiten. Privat holt ihre Vergangenheit sie ein, der sie sich stellen muss. Das bringt einiges ans Licht und Jennys Welt total durcheinander."

Jenny - echt gerechtWie würden Sie die Rolle der Jenny selbst beschreiben?

"Weiblicher Robin Hood zeigt den Anzugträgern, wo es langgeht, kriegt auch schon mal auf die Mütze, aber sorgt am Ende für Gerechtigkeit."

Was gefällt Ihnen besonders an der Rolle?

"Für Jenny ist ganz klar: Alle Menschen haben die gleichen Rechte und sie haben die gleichen Chancen verdient. Jennys klare Haltung in Sachen Gerechtigkeit ist beeindruckend. Sie ist unerschrocken und geht ihren Weg, auch wenn er unkonventionell und nicht immer gerade ist. Dafür ist sie auch bereit, eine Menge einzustecken."

Gab es witzige Szenen und oder Pannen während der Dreharbeiten?

"Ich kann gar nicht sagen, wie oft bei uns gelacht wird. Wir lachen so viel am Set, dass August und ich uns manchmal kurz trennen müssen, damit wir uns beruhigen …"

Was macht Birte Hanusrichter in ihrer Freizeit am liebsten?

"Ich spiele ja neben der Schauspielerei noch in den Bands 'Snowfall' und 'Young Chinese Dogs', außerdem leite ich eine sehr erfolgreiche Schauspielschule in München. Freie Zeit bleibt da recht wenig und ich bin ständig im Flieger, im Zug oder auf der Autobahn. Darum versuche ich, in meinen Pausen so viele Freunde wie möglich zu sehen und natürlich meine Familie. Mit meinen liebsten Menschen einfach mal auf der Couch zu sitzen und Kaffee zu trinken, das ist schon Luxus."

RTL zeigt ab Donnerstag, den 4. Juli 2019, um 20.15 Uhr zehn neue Folgen von "Jenny – echt gerecht!". Für TVNOW Premium-Kunden liegt die gesamte Staffel bereits am 6. Juni 2019 zum Streamen bereit.

Ansprechpartner

Birte Heemeyer

Birte Heemeyer
B2B Marketing RTL, VOX, RTLplus & NOW!

+49 221 456-26870

E-Mail senden

Jürgen Raab

Jürgen Raab
Disposition

+49 221 456-27330

E-Mail senden