IP Deutschland GmbH
IP Deutschland GmbH
"MEGA BRANDS" IM VISIER
21.07.2015

Was macht eine Marke zur echten Mega-Brand? In zwölf neuen Folgen untersucht die Wirtschaftsreihe das Erfolgsrezept von Unternehmen wie Adidas, Deutsche Bahn, McDonald's und Coca Cola. Zum ersten Mal mit an Bord und um keine Manöverkritik verlegen: Markenexperte Uli Veigel. Das von n-tv gestaltete Konzept zu "Mega Brands" trägt dem Wirtschaftsinteresse der n-tv Zuschauer Rechnung.

Lufthansa, Maggi und Co. – von der Entwicklung der Marke bis hin zum Umgang mit Krisen

Marken sind Teil unserer Alltagskultur: Wer den Begriff Lufthansa hört, denkt automatisch ans Fliegen; beim Unternehmen mit den drei Streifen an Adidas. Es sind diese und andere weltweit bekannte Namen, die sowohl die Geschäftswelt als auch den Verbraucher nachhaltig geprägt haben. Starke Marken wie Dr. Oetker, Maggi oder Persil sprießen allerdings nicht aus dem Boden – dahinter stecken eine bedeutende Idee, ein unverwechselbares Produkt mit hohem Wiedererkennungswert und nicht zuletzt die richtige Strategie. Doch wie haben es die Unternehmen geschafft, einen solchen Bekanntheitsgrad und eine hohe Akzeptanz im Markt zu erreichen?

In der zweiten Staffel der Wirtschaftsdoku "Mega Brands" porträtiert n-tv ab September und in deutscher Erstausstrahlung zwölf bedeutende Marken und geht den Erfolgsrezepten, aber auch großen Firmenkrisen auf den Grund. Der Blick fällt dabei sowohl auf die Unternehmensphilosophien als auch auf gesellschaftliche Aspekte, die Vergangenheit und Zukunftsperspektiven. Interviews mit Experten, Firmeninhabern, Prominenten und Politikern runden das jeweilige Markenprofil ab.

Neu in dieser Staffel ist Markenexperte Uli Veigel, der die Geschehnisse einordnet und für die Zuschauer die Brücke in die Markenwelt mit all ihren Farben, Formen und Versprechen schlägt. Sein Erfolgsrezept für Marken:

"Wichtig ist auf jeden Fall, dass man sich auf seine Insights – also Kategorie, Marke, Shopper, Media und vor allem die Konsumenten – konzentriert. Aus der Positionierung der eigenen Leistung sollte sich ein einzigartiges Verkaufsversprechen ableiten oder weiterentwickeln. Dieses Alleinstellungsmerkmal sollte auf Produktleistungsebene konsequent verbessert, dem Zeitgeist angepasst und permanent mit relevanten Innovationen unterlegt werden. Auch die Kommunikation spielt eine entscheidende Rolle. Die Marke sollte nachhaltig, relevant, aufmerksamkeitsstark und mit authentischem Dialog inszeniert werden."

Viel Platz für Gestaltungsfreiheit

Auftragsproduktionen wie die "Mega Brands" ermöglichen es n-tv, Themenschwerpunkte zu definieren und sich auf Inhalte zu fokussieren, die die Zuschauer besonders ansprechen. Zudem wird die Abhängigkeit vom internationalen Lizenzmarkt verringert.

Das Format "Mega Brands" wurde in Zusammenarbeit mit verschiedenen Produktionsfirmen entwickelt und ließ n-tv viel Platz bei der Gestaltung. So entstand ein individuelles Konzept für eine Doku-Reihe, die dem großen Wirtschafts- und Finanzinteresse der n-tv Zuschauer Rechnung trägt.

"Mega Brands" – ab 1. September, dienstags ab 20.15 Uhr (Doppelfolgen) 

Ansprechpartner

Franziska Wünsch

Franziska Wünsch
B2B Marketing

+49 221 456-26723

E-Mail senden