IP Deutschland GmbH
IP Deutschland GmbH
PLASTIKFREI LEBEN MUSS NICHT TEUER SEIN
17.09.2019

RTL-Nachrichtenmoderator Maik Meuser lebt mit seiner Frau und seinen drei Kindern seit Jahresbeginn nahezu plastikfrei. Er erklärt im Interview, wie seine Familie den Weg in ein nachhaltigeres Leben gestaltet und gibt praktische Verbrauchertipps.

RTL-Nachrichtenmoderator Maik Meuser im Interview

Was tust du, um ein nachhaltigeres Leben zu führen?

"Gemeinsam mit meiner Familie vertreiben wir seit Anfang des Jahres Plastik aus unserem Leben. Stück für Stück. Wir haben unseren Müll damit drastisch reduziert und heute, nach einem Dreivierteljahr schon gut 50 gelbe Müllsäcke eingespart."

Was ist deine Motivation dafür?

"Ich wollte unbedingt etwas verändern. Gemeinsam mit meinen Kindern haben wir vergangenes Jahr immer wieder Berichte über Plastikstrudel und leidende Tiere gesehen und an Silvester haben sich meine Frau und ich dann entschieden: Wir werden plastikreduziert leben, achtsamer beim Einkauf sein, Alternativen suchen, wo das möglich ist. Und unsere Kinder auf diese Reise mitnehmen. Das klappt ziemlich gut, kann man seit dem 1. Januar auch nachlesen auf unserem Blog unter Familie-Plastik.de."

Wie setzt man das in einer Familie mit drei Kindern um?

"Das klingt erstmal anstrengend, weil meine Frau ja auch voll berufstätig ist. Aber wenn man das mit einem gesunden Pragmatismus angeht, dann ist da sehr viel möglich, ohne sich wahnsinnig einschränken zu müssen. Vieles hat erstmal mit Nachdenken zu tun. Denn oft genug gibt es Alternativen zu Plastik. Und ganz wichtig: Man muss die Kinder mitnehmen, ihnen den Spaß daran vermitteln. Insofern sind wir auch in Küche und Bad sehr viel schneller weitergekommen als etwa in den Kinderzimmern."

Ist Nachhaltigkeit im Alltag wirklich teuer?

"Das kommt ganz drauf an, wie man das angeht. Wir kaufen Milch und Joghurt nur noch im Glas. Das ist vielleicht ein paar Cent teurer, aber dafür sparen wir an anderer Stelle, etwa bei Putz- und Reinigungsmitteln. Denn da machen wir mittlerweile ohne großen Aufwand viel selber. Klar, wenn man komplett nur noch im Unverpackt-Laden einkauft, dann wird es teurer. Machen wir aber nicht, auch weil es bei uns keinen um die Ecke gibt. Aber Müll vermeiden kann man ja auch schon beim Obst- und Gemüseeinkauf in jedem Supermarkt, indem man einfach die unverpackten Waren nimmt. Die sind nicht unbedingt teurer und die packt man dann in die mitgebrachten Stoffbeutel. Da kann man schon sehr viel erreichen, ohne am Ende wahnsinnig viel mehr zahlen zu müssen. Wasser kaufen wir gar nicht mehr, sondern trinken aus dem Hahn. Die Qualität ist deutschlandweit ziemlich gut."

Welche konkreten Tipps hast du für Verbraucher, um im Kleinen etwas zu bewegen?

"Milch und Joghurt im Glas kaufen, Obst und Gemüse unverpackt. Seife am Stück und nicht im Spender. Immer Stoffbeutel dabei haben, auch für Brot und Brötchen. Käse und Wurst in mitgebrachten Dosen an der Frischetheke holen. Zuhause Leitungswasser trinken, kann man ja auch selbst sprudeln. Und sich immer wieder fragen: Brauche ich das jetzt wirklich und gibt es keine Alternative dazu? Manchmal ist das so. Aber wenn das zum Ausnahmefall wird, ist das doch super. Und ganz wichtig: Plastikfrei leben mit Familie kann Spaß machen und muss nicht teurer sein. Man kann das Ganze im Prinzip wie ein Spiel ansehen, bei dem am Ende alle gewinnen."
 

Podcast-Tipp

Im neuen AUDIO NOW ORIGINAL "Familie Minus Plastik" dokumentiert Maik Meuser gemeinsam mit seiner Frau Nicole, wie es die Familie schafft, seit Anfang des Jahres plastikfrei zu leben. Ihr neunjähriger Sohn Yannis interviewt seine Eltern in jeder der insgesamt fünf Folgen über einen anderen Aspekt ihres fast plastikfreien Lebens. Die erste Folge des Podcasts ist am Montag exklusiv auf der neuen Podcast-Plattform AUDIO NOW erschienen. Neue Folgen von "Familie Minus Plastik" erscheinen bis Freitag täglich, jeweils um 14 Uhr und nur bei AUDIO NOW.

Ansprechpartner

Birte Babanek

Birte Babanek
B2B Marketing RTL, VOX, RTLplus & NOW!

+49 221 456-26870

E-Mail senden