IP Deutschland GmbH
IP Deutschland GmbH
PLATZIERT MIT TÄNZERISCHER LEICHTIGKEIT

Am 16. März 2017 feierte der Disney-Film "Die Schöne und das Biest" deutsche Kinopremiere.

Zur Aufmerksamkeitssteigerung wurde eine aus verschiedenen Sonderwerbeformen und einigen 30-sekündigen Spots bestehende TV-Kampagne in handverlesenen Umfeldern geschaltet, so auch ein Product Placement in Kombination mit einem Skyscraper in "Let’s Dance" bei RTL am Folgetag des Kinostarts.

 

CLEVERE PAARUNG – VOLLE WIRKUNG

Diese Sonderwerbeformen-Kombination bewirkte gleichermaßen hohe Involvement- und Awareness-Werte. Die produktgestützte Wiedererkennung (Recognition) lag bei 87 Prozent, also haben nahezu neun von zehn Zuschauern die Werbung bewusst wahrgenommen. Einzeln betrachtet zeigt sich, dass zwei Drittel der Befragten die Tanz-Performance mit Bezug zum Kinofilm bewusst wahrgenommen haben. An den Skyscraper konnten sich sogar drei Viertel der Zuschauer erinnern. Knapp 60 Prozent gaben an, aufgrund des Product Placements mit hoher bis sehr hoher Wahrscheinlichkeit den Kinofilm sehen zu wollen.

Die schöne und das Biest_ProductPlacement
Eines der "Let’s Dance"-Tanzpaare tanzte eine Film-Tanzszene nach –und zog damit die Zuschauer in seinen Bann 
Die schöne und das Biest_Skycraper
Der direkt anschließend erscheinende Skyscraper unterstützt das Product Placement – und verstärkt dessen Wirkung

Mit einem Placement im passenden Umfeld – zusätzlich verstärkt durch weitere Sonderwerbeformen – gelingt es, zugleich hohe Aufmerksamkeit und ein gesteigertes Produktinteresse zu erzeugen.

* Methode: Mobile Online-Befragung mit der "I love MyMedia" Forschungs-App von IP Deutschland, Zielgruppe/Stichprobe: 126 Seher von "Let’s Dance" am 17.03.2017 im Zeitraum von 20:15 Uhr bis 22:00 Uhr, Alter 14–59 Jahre

Ansprechpartner