IP Deutschland GmbH
IP Deutschland GmbH
2015

Eine Studie zeigt, wie der Einsatz von Product Placement, situativem Cut In und individuellem Pre-Split wirkt.

Zum ersten Mal war auch McDonald's mit einer integrierten Sonderwerbeformen-Kampagne bei "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!" zu sehen. Highlight war die Produkt-Platzierung, bei der der ausgeschiedene Kandidat Benjamin Boyce in einer McDonald's Filiale genüsslich einen Big Mac und viele andere Leckereien aß. Daneben hatte die Fastfood-Kette mehrere situative Cut Ins und individuelle Pre-Splits gebucht.

Wie eine IP-Studie* zeigt, gelingt es McDonald's mit der integrierten Kampagne und der engen Anbindung der Sonderwerbeformen an das Dschungelcamp, den Erfolg der Sendung für sich zu nutzen und sowohl die Marken-Awareness als auch das Marken-Image mit seinen verschiedenen Facetten ganzheitlich zu stärken. Die drei Werbeformen greifen perfekt ineinander und ergänzen sich in ihren Wirkpotenzialen:

- Der individuelle Pre-Split zum 60-jährigen Jubiläum von McDonald's gefällt und ist inhaltlich sehr präsent: So erinnert mehr als jeder Zweite produktgestützt den 30-Sekünder, der vor dem Werbeblock eingesetzt wurde. Durch die musikalische Untermalung, die vielen Sequenzen und die mitreißende Musik erhält der Spot von den Zuschauern Bestnoten und bleibt ihnen mit vielen Details in Erinnerung. In Bezug auf das Image von McDonald's zahlt die Werbung vor allem auf die Service- und Dienstleister-Qualitäten der Marke ein.
 
- Cut In - bei nur 7 Sekunden Länge sehr aufmerksamkeitsstark: Auch diese Sonderwerbeform wird von jedem Zweiten erinnert, was zeigt, dass sie durch ihre Positionierung im redaktionellen Umfeld die hohe Aufmerksamkeit der Zuschauer bestens für sich umzuwandeln vermag. Dazu trägt auch die enge Anbindung an das Format durch Verwendung des Titels der Sendung in abgewandelter Form ("Ich bin ein Big Mac, holt mich hier raus. Belohnung muss sein.") und die Platzierung der Cut Ins nach erfolgreich durchgeführten Dschungelprüfungen bei. In Bezug auf das Image von McDonald's lässt die Werbeform die Marke vor allem als innovativ und sympathisch erleben.

- Product Placement macht Appetit auf McDonald's-Produkte: Das Product Placement fällt ebenfalls sehr gut auf. Viele Befragte können die Szene sehr detailliert beschreiben und sogar die einzeln bestellten Produkte überwiegend richtig benennen. Insgesamt gefällt die Einbindung von McDonald's in die Sendung sehr gut und wird als nicht störend erlebt. Zwei Drittel der Erinnerer dieser Werbung geben an, dass die Produkt Platzierung sie dazu anregt, mal wieder bei McDonald's essen zu gehen. In Bezug auf das Image wird McDonald's wesentlich stärker mit Eigenschaften wie "schmeckt einfach prima" verbunden.


*************************************************************

*Methode/Stichprobe: Mobile Online-Befragung mit der I love MyMedia-Forschungs-App der IP Deutschland direkt im Anschluss an drei ausgewählte Folgen der Sendung "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!" (19./22./25.1.2015), in denen die erwähnten Sonderwerbeformen zu sehen waren. Zielgruppe: Seher von "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!" im Alter von 14-59 Jahren (n=326/286/295). 

Titel aktualisiert Format
IBES_2015_Case-Study_McDonalds.pdf 20.04.2018 PDF

Studien-Facts

Studienthematik
  • Werbewirkung
Publikationsdatum
2015
Zielgruppen
  • 14-59 Jahre
Branchen
  • Gastronomie
Werbeformen
  • Special Ads

Ansprechpartner

Verir, Sunay [Mediengruppe RTL]
Forschung & Märkte, Vermarktung

+49 221 456-71075

E-Mail senden