IP Deutschland GmbH
IP Deutschland GmbH
NACHHALTIGKEIT: ERFOLGREICHER AUFTRITT DER CONTENT ALLIANCE
05.11.2019

Die Unternehmen der Bertelsmann Content Alliance bündelten ihre mediale Kraft und Reichweite für eines der wichtigsten Themen der Gegenwart: den Klimawandel und seine Folgen. Eine Studie zeigt, wie die Aktion in der Bevölkerung gewirkt hat.

Unter dem Claim „Packen wir’s an!“ widmeten sich die Audio Alliance, Gruner + Jahr, die Mediengruppe RTL, RTL Radio Deutschland sowie die UFA und die Verlagsgruppe Random House vom 16. bis 23. September 2019 schwerpunktmäßig den Themen Plastikmüllvermeidung, Umweltschutz und Nachhaltigkeit.

Nachhaltigkeitswoche ist aufmerksamkeitsstark

Wie eine bevölkerungsrepräsentative Studie* zeigt, wurde die einwöchige Aktion von fast jedem zweiten Deutschen ab 14 Jahren wahrgenommen. Jeder Zehnte gibt an, sogar sehr viel von der Nachhaltigkeitswoche mitbekommen zu haben. Die Aktion hat bei den erreichten Personen zu höherem Problembewusstsein bezüglich Klima- und Umweltschutz geführt: Etwa drei von vier Befragten, die Artikel oder Beiträge im Rahmen der Nachhaltigkeitswoche gesehen, gelesen oder gehört haben, ist bewusst geworden, dass „wir in Zukunft bewusster leben müssen“. 76% sehen auch die Verantwortung bei sich und wollen versuchen, in Zukunft bewusster einzukaufen. Knapp 40% haben gute Anregungen und Tipps aus den diversen Artikeln bzw. Beiträgen erhalten, wie sie selber zum Umweltschutz beitragen und Müll vermeiden können.

Die Wirkung steigt mit zunehmendem Kontakt zu den Touchpoints

Betrachtet man die Wahrnehmung der Nachhaltigkeitswoche über die verschiedenen Medienkanäle** hinweg und fragt für jeden einzelnen Medienkanal der Ad Alliance die Umfelder ab, in denen die Themen Klima- und Umweltschutz in der Aktionswoche behandelt wurden, so geben knapp 70% der Befragten an, in mindestens einem der Medienkanäle etwas von der Aktion mitbekommen zu haben, 40% wurden über mehrere der teilnehmenden Medienkanäle erreicht. TV ist hier dominierend und erreichte knapp die Hälfte der Befragten. Insgesamt geben 9 von 10 Befragten mit Kontaktchance an, sich bewusst an die Nachhaltigkeitswoche zu erinnern.

Die Idee der Nachhaltigkeitswoche trifft grundsätzlich auf sehr hohe Akzeptanz (Top-Two: 86%),  das Zusammenspiel der verschiedenen Medienkanäle wird von mehr als 90% der Personen mit Kontaktchance goutiert. Bei höherer Nutzung der verschiedenen Medienkanäle ist auch die Überzeugung stärker, dass die Nachhaltigkeitswoche in Deutschland etwas bewegen wird. Hier zeigt sich die geballte Wirkung der Content-Alliance.

* Bevölkerungsrepräsentative Forsa Online In-Home-Befragung im Forsa Omninet Panel. 1.503 deutschsprachige Personen ab 14 Jahren in deutschen Privathaushalten.
** Mobile Online-Befragung mit den „I love MyMedia“ und „Love2Say“ Forschungs-Apps der Ad Alliance sowie mit dem G+J medientrend-Panel. 1.038 Erwachsene ab 16 Jahren.

Titel aktualisiert Größe Format
Ad Alliance: Nachhaltigkeitswoche 05.11.2019 2.790 KB PDF

Ansprechpartner

Barbara Hofmann

Barbara Hofmann
Forschung & Märkte, Inhalte

+49 221 456-71054

E-Mail senden

Sunay Verir

Sunay Verir
Werbewirkungsforschung

+49 221 456-71075

E-Mail senden