IP Deutschland GmbH
IP Deutschland GmbH
TV-WERBUNG PUSHT DEN ONLINE-TRAFFIC VON PKW-MARKEN
07.12.2018

Die US-Studie "A Look under the Hood" beleuchtet speziell für den Pkw-Markt, wie Webseitenaufrufe, aber auch Online-Suchanfragen und Social-Media-Aktivitäten die indirekte Wirkung von TV-Werbung zeigen.

Nach wie vor gehört die Automobilindustrie zu den Branchen mit den höchsten Werbeinvestitionen. Und dies sogar mit steigender Tendenz: So verzeichneten die Ausgaben für TV-Werbung im vierten Quartal 2017 – dem entscheidenden Quartal für die Autobranche, in dem typischerweise die neuen Modelle gelauncht werden – ein zweistelliges Wachstum gegenüber dem Vorjahr. Auch wenn viele Automobilhersteller ihre Investitionen erhöht haben, haben einige ihre TV-Investitionen reduziert und verstärkt in andere Medien geshiftet.

Die US-amerikanische Gattungsinitiative Video Advertising Bureau (VAB) wagte für 25 führende Automobilhersteller den Blick "unter die Motorhaube", um die Auswirkungen solcher Budgetverschiebungen auf Online-Metriken wie Webseitenaufrufe, Suchanfragen, Aktivitäten in Social Media und den Abruf von Online-Videoaufrufen zu beleuchten.

Die wichtigsten Ergebnisse: Bei 76 Prozent (19 von 25) der untersuchten Automobilmarken zeigt sich ein direkter Zusammenhang zwischen ihren TV-Spendings und der Anzahl an Besuchern ihrer Webseite (Unique Website Visitors):

  • Marken, die ihr TV-Investment um 15 Prozent erhöhen, verzeichnen einen Anstieg ihrer Webseitenbesucher um 48 Prozent.
  • Marken, die ihr TV-Budget um 15 Prozent reduzieren, verzeichnen einen Rückgang um 28 Prozent.

TV-Werbung zahlt sich für die Automobilbranche aus

VAB Studie
Basis: Jeweils Vergleich Quartal 4 2016 vs. 2017, comScore, Nielsen Ad Intel data.
Quelle: Video Adverting Bureau – A LOOK UNDER THE HOOD 2018.
  • Bei Marken, die ihr TV-Investment erhöhen, zeigt sich darüber hinaus auch ein signifikanter Anstieg bei Suchanfragen, Social-Media-Aktivitäten und Online-Views.
  • Teilweise deutlich größere Effekte werden in der Detailbetrachtung der US-amerikanischen, asiatischen und europäischen Segmente sichtbar.

Insgesamt belegen die Ergebnisse, wie sehr der Erfolg von Online-Werbung von den Investitionen in TV-Werbung abhängig ist. TV-Werbung schafft Aufmerksamkeit, erzeugt Produktinteresse und animiert Verbraucher dazu, sich auch im Internet via Online-Recherche oder Social Media intensiver mit der beworbenen Marke zu beschäftigen. Wird am TV-Budget gespart, fällt das Engagement der Konsumenten sparsamer aus – auch im Internet.

Hier gibt es den ausführlichen Ergebnisbericht.

Ansprechpartner

Sandra Schümann

Sandra Schümann
Forschung & Märkte, Konvergenz

+49 221 456-71087

E-Mail senden