VAST 4.0 ALS AD VERIFICATION STANDARD
IP_Meetrics.jpg
28.03.2018

IP Deutschland, Meetrics und smartclip haben gemeinsam den neuen Videowerbestandard VAST 4.0 getestet - erfolgreich.

Auf Grundlage des VAST 4.0 Standards erfolgte der erste Livetest unter realen Bedingungen und entlang der kompletten Werbeauslieferungskette einer Bewegtbildkampagne. Das Ergebnis: Die Messrate konnte aufgrund von VAST 4.0 bei geringem operativem Aufwand signifikant gesteigert werden. Latenzen, die insbesondere im Mobil-Bereich bei anderen Messverfahren zu Zähldifferenzen führen, konnten drastisch reduziert werden. Damit zeichnet sich eine grundlegende Lösung ab, wie einer der Hauptstreitpunkte im Markt überwunden werden kann. Durch das Vorantreiben des „Proof-of-concept“ nehmen Meetrics, Sizmek sowie IP Deutschland und smartclip eine Vorreiterrolle ein und arbeiten aktiv daran, VAST 4.0. als Ad Verification Standard zu festigen. Weitere Tests unter Beteiligung von Werbetreibenden sind in Planung.

“Dank der sehr guten Zusammenarbeit aller Partner ist es uns geglückt, eine standardkonforme Lösung zu entwickeln, die die Qualität der Auslieferung von Video-basierter Werbung erheblich steigern wird,” so Philipp von Hilgers, CEO und Co-Founder von Meetrics. “Dass wir bei unserer Initiative auf den richtigen Ansatz gesetzt haben, zeigen nicht nur die Ergebnisse, sondern auch die neuesten Bestrebungen des IAB, bei VAST 4.0 einen Schwerpunkt auf die Ad Verification zu setzen.”

"VAST 4.0 bietet so viele überzeugende Features, dass wir sicher davon ausgehen, dass sich der Standard in Deutschland durchsetzen wird," erklärt Jens Pöppelmann, Director Media Operations bei IP Deutschland. "Unser Anspruch ist es, zukunftsweisende Technologien frühzeitig zu testen und dank der gesammelten Erfahrungen rechtzeitig die Weichen zu stellen. Die Testergebnisse belegen eindeutig: VAST 4.0 reduziert Komplexität und Aufwand und macht die Messung von Videowerbung effektiver. Wir rechnen fest mit einer flächendeckenden Verbreitung von VAST 4.0 im Lauf des Jahres 2018."

Ansprechpartner

Cordelia Wagner

Cordelia Wagner
Mediengruppe RTL Deutschland Kommunikation & Presse

+49 221 456-74200

E-Mail senden