ERFOLG VERLANGT NACH MEHR
27.03.2018

Neue kulinarische Herausforderungen für Tim Mälzer und Deutschlands Koch-Giganten: Nach einer erfolgreichen dritten Staffel geht "Kitchen Impossible" in die nächste Runde.

Das gab es noch nie! Im "Kitchen Impossible"-Finale am 25. März endete das Duell der Spitzenköche das erste Mal mit einem Unentschieden: In Deutschland, in den Niederlanden und in Ghana wartete die schwarze Box mit einem unbekannten Gericht auf Tim Mälzer und Sternekoch Christian Bau. Am Ende bekamen die beiden ehrgeizigen Köche für ihre nachgekochten Gerichte exakt die gleiche Punktzahl (10,8).

Genüssliche TV-Quoten und Auch digital hitverdächtig

Auch bei den Zuschauern konnte "Kitchen Impossible" erneut punkten: Die dritte Staffel erreichte mit der letzten Folge den Staffelbestwert von 10,6 Prozent Marktanteil bei den Erwachsenen 14 bis 59 Jahre, bei den 14- bis 49-jährigen Zuschauern waren es sogar 13,4 Prozent. Der Bestwert beim Gesamtpublikum von Staffel 3 lag am 25. Februar bei sehr guten 2,06 Millionen Zuschauern ab 3 Jahren.

Online konnte die bereits zweifach mit dem Deutschen Fernsehpreis ausgezeichnete Koch-Competition ebenso überzeugen: Im Zeitraum von Folge 1 bis Folge 7 erreichte die 3. Staffel bei TV NOW 2.968.456 Videoabrufe, über 980.000 Abrufe mehr als im Vorjahreszeitraum. Wer das Finale verpasst hat, kann sich "Kitchen Impossible" außerdem noch 30 Tage nach TV-Ausstrahlung kostenlos bei TVNOW.de anschauen.

Quelle: VOX
 

VOrfreude, die allen schmeckt

Und bereits jetzt steht fest: Auch 2019 wird in der 4. Staffel wieder gekocht, geschwitzt, geschimpft und es warten neue Gegner auf den wohl bescheidensten Koch der Welt Tim Mälzer.

Außerdem können sich Zuschauer genauso wie Werbekunden noch in diesem Jahr auf "Kitchen Impossible – Die Weihnachts-Edition" freuen: Im Kampf um die Koch-Ehre stellen sich dann vier Spitzenköche scheinbar unlösbaren kulinarischen Herausforderungen. Mit dabei: Tim Mälzer und Tim Raue, die von ihren zwei Kontrahenten nach Österreich geschickt werden.

Ansprechpartner

Franziska Wünsch

Franziska Wünsch
B2B Marketing VOX, n-tv & NITRO

+49 221 456-26723

E-Mail senden