TRUE CRIME PERFORMT

"True Crime" ist ein neues Label beim Kölner Sender, das Dokumentationen über echte Verbrechen zusammenfasst. Mittlerweile so erfolgreich, dass nun auch sonntags Kriminalfälle gelöst werden.

VERBRECHEN IM FOKUS

Die filmische Aufbereitung wahrer Kriminalfälle ist ein Quotengarant. Fast jeder deutsche Fernsehsender hat daher True Crime-Formate in seinem Programm. Und beinahe wöchentlich kommen neue Sendungen dazu. Die aktuelle Renaissance des Genres nahm in den USA mit Produktionen wie "American Crime Story" ihren Anfang. Auch in Großbritannien wurden jüngst neue True Crime-Formate produziert, so etwa  "The Murder Detectives", und mit großem Erfolg ausgestrahlt. Ganz vom Bildschirm verschwunden war das Genre nie, denn Verbrechen scheinen die Zuschauer zeitlos zu interessieren. Ein wahrer Dauerbrenner wie "Medical Detectives" ist quasi TV-Basisausstattung . Zwischen 1996 und 2016 kam die Doku-Reihe auf 15 Staffeln und insgesamt über 400 Episoden. Sie wird nach wie vor zum Beispiel auf VOX oder NITRO ausgestrahlt.

INDIVIDUELLE HERANGEHENSWEISE

Kein Sender,  der auf eine breite Zielgruppenansprache und Programmvielfalt setzt, kann auf True Crime verzichten. Dabei variiert das Angebot in Production Value und Storytelling deutlich, je nachdem, ob der Schwerpunkt eher auf dem wissenschaftlich-dokumentarischen Aspekt liegt oder die Menschen, die bei der Schilderung und Aufklärung der Verbrechen eine Rolle spielen, im Fokus stehen. SUPER RTL hat hier bereits seit einiger Zeit einen eigenen Ansatz gewählt.

FRAUEN MIT HANG ZUR KRIMINALITÄT

Mit "Snapped – Wenn Frauen töten" wurde ein True Crime-Format etabliert, das sich auf Verbrecherinnen konzentriert. Auch in  "Murder She Solved" steht eine Protagonistin im Mittelpunkt – die wahren Verbrechen und ihre Aufklärung werden aus der Perspektive der jeweiligen Kriminalbeamtin oder Detektivin geschildert. Diese Fälle sorgen bereits seit vergangenem Jahr für steigendes Zuschauerinteresse und gute Quoten in der Late Prime.

TRUE CRIME-LABEL WIRD AUSGEBAUT

Seit Anfang Juli ergänzt eine weitere Serie aus dem Genre die bereits erfolgreich eingeführten Formate und zwar in der Primetime: Um 20.15 Uhr am Montagabend dreht sich in "Cold Justice - Verdeckte Spuren" alles um Verbrechen, die entweder nie aufgeklärt wurden oder bei denen die Täterschaft zumindest fragwürdig scheint. Eine ehemalige Staatsanwältin und eine Kriminalistin gehen dabei in der US-amerikanischen Serie gemeinsam auf Spurensuche. Viele True Crime-Fans sehen mittlerweile regelmäßig zu, sodass "Cold Justice - Verdeckte Spuren" ab Ende September auch am Sonntagabend auf dem Primetime-Programm steht.

SENDEPLATZ ÜBERZEUGT

Die Performance auf dem Montagssendeplatz ist seit Einführung des Labels "True Crime" stabil und überzeugend. "Cold Justice – Verdeckte Spuren" und "Snapped - Wenn Frauen töten" werden seit Juli in der Primetime ausgestrahlt und zwar jeweils in Doppelfolgen. Und diese Strategie geht auf: In der Zielgruppe Frauen 14-59 Jahre erreichte "Cold Justice - Verdeckte Spuren" bislang in der Spitze einen Marktanteil von 3,5 Prozent, die Spitzen-Sehbeteiligung lag bei 0,28 Mio. Bei den Haushaltsführenden (HHF 14-49 Jahre) lag der Marktanteil in der Spitze bei 3,0 Prozent, während die höchste Sehbeteiligung ebenfalls 0,28 Mio. betrug. Das Format "Snapped - Wenn Frauen töten", das in Doppelfolgen unmittelbar an "Cold Justice" anschließt, hat ebenfalls gute Quoten vorzuweisen. Hier konnte in der Spitze ein Marktanteil von 5,6 Prozent und eine Sehbeteiligung von 0,25 Mio. Personen in der Zielgruppe Frauen 14-59 Jahre erreicht werden. Bei den Haushaltsführenden schlug die Crime-Doku mit 5,4 Prozent Marktanteil und einer Sehbeteiligung von 0,31 Mio. Personen (jeweils Spitzenwert) zu Buche. Im Schnitt erreichte das "True Crime" Label seit dem Start Anfang Juli damit 0,19 Mio. Frauen aus der Zielgruppe der 14-59-Jährigen und 0,21 Mio. Haushaltsführende im Alter von 14-59 Jahren. Und ab Ende September kommt mit Sonntag ein weiterer Sendeplatz hinzu.

Quelle: AGF/GfK, TV Scope 6.1, MG RTL D, eig. Berechnungen, Basis: Dt.-sprachige Bev., 03.07.–11.09.2017,  „Cold Justice – Verdeckte Spuren“, „Snapped – Wenn Frauen töten“, jeweiliger Sendeplatz und beide Sendeplätze zusammengefaßt als "True Crime" Label.  SUPER RTL = SUPER RTL originär, Mo, MA in %, Sehbeteiligung in Mio., Frauen 14-59,  Haushaltsführende 14-59, 12.09.2017

 

Ansprechpartner

Susanne Mang

Susanne Mang
B2B Marketing SUPER RTL

+49 221 456-26721

E-Mail senden

Clemens Sohler

Clemens Sohler
Disposition VOX & SUPER RTL

+49 221 456-27600

E-Mail senden