WAHRE VERBRECHEN IN DER PRIMETIME

True Crime erlebt eine Renaissance – ein guter Zeitpunkt, um das Genre auszubauen: "Cold Justice" zeigt eine Ex-Staatsanwältin und eine Ex-Kriminalistin bei der Verbrechensaufklärung .

True Crime

Das True Crime Genre, also die Darstellung realer Verbrechen und - bestenfalls - deren Aufklärung, erlebt gerade eine Renaissance. Angestoßen durch neue investigative Formate im US-Fernsehen ("American Crime Story") und Radio ("Serial") erhielt das Genre einen starken Impuls. Schon seit einigen Jahren hat fast jeder deutsche Fernsehsender True Crime Formate in seinem Programm. Sie sind unverzichtbar im Portfolio jedes Senders, der auf Genrevielfalt setzt. Viele Formate, die von Verbrechen und deren Aufklärung handeln, ähneln sich stark in Herangehensweise, Storytelling sowie visueller Aufbereitung. SUPER RTL hat hier bereits seit einiger Zeit einen eigenen Ansatz gewählt.

FRAUEN IM FOKUS

Mit "Snapped - Wenn Frauen töten" wurde ein True Crime Format etabliert, das sich auf Verbrecherinnen konzentriert. Am Sonntagabend vereint "Snapped" mittlerweile eine treue Fangemeinde vor dem Bildschirm: In 2017 sahen im Schnitt 0,44 Mio. Erwachsene 14 Jahre+ in der Late Prime zu, in der Spitze waren es sogar 0,62 Mio. Zuschauer aus dieser Zielgruppe. Bei der Betrachtung der Zielgruppenfacts wird außerdem klar, dass das Thema vor allem Frauen interessiert (66%), aber auch Männer sitzen vor dem Bildschirm. In der Zielgruppe Frauen 20-59 Jahre erreichte das Format im Schnitt 0,19 Mio. Personen, das entspricht am späten Sonntagabend einem Marktanteil von 3,2%. Auch das Format "Murder she solved", mit einer Ermittlerin im Mittelpunkt des Geschehens, sorgt für gute Quoten in der Late Prime.

(Quelle: AGF in Zusammenarbeit mit GfK, TV Scope, 01.01.2017-30.05.2017, Sendeplatz: "Snapped-Wenn Frauen töten", Sonntag; MA in %, Sehbet. in Mio., Strukturanteil in %, ZG E14+, F14+, M14+, F20-59)

ERFAHRENER PRODUCER - PROFESSIONELLE PROTAGONISTEN

Die neue Dokutainment-Reihe "Cold Justice - Verdeckte Spuren", die am 03. Juli bei SUPER RTL startet, wurde produziert von Richard Anthony Wolf. Er zeichnet verantwortlich für die "Law & Order" Formate sowie für die in Chicago beheimateten Serien "Chicago Fire", "Chicago P.D." , "Chicago Med" und aktuell "Chicago Justice". Der 70-Jährige kann auf eine lange Karriere und reichlich Erfahrung mit (fiktiven) Verbrechen zurückblicken. Mit Ex-Staatsanwältin Kelly Siegler und der ehemaligen Tatortermittlerin Yolanda McClary wurde ein überzeugendes und effizientes Team gecastet. In den USA führten die Ermittlungen der beiden unter anderem zu diversen Festnahmen und drei Mordanklagen.

WEIBLICHE INTUITION MIT LANGLAUFPOTENTIAL

Die Serie "Cold Justice - Verdeckte Spuren" hat Langlaufpotential - bislang wurden drei Staffeln abgedreht, eine Fortsetzung ist geplant. 50 Episoden stehen bei SUPER RTL in den Startlöchern und werden ab Anfang Juli in Doppelfolge ausgestrahlt.

"Cold Justice - Verdeckte Spuren" ab Montag, 03. Juli um 20.15 Uhr.

Ansprechpartner

Susanne Mang

Susanne Mang
B2B Marketing SUPER RTL

+49 221 456-26721

E-Mail senden

Clemens Sohler

Clemens Sohler
Disposition VOX & SUPER RTL

+49 221 456-27600

E-Mail senden