IP Deutschland GmbH
IP Deutschland GmbH
DETLEF STARTET BEI NITRO DURCH
01.03.2018

Male Factual mit starken Typen und Themen: Darauf setzt der Männersender bei seinen neuen Eigenproduktionen. So auch bei "Detlef wird Rennfahrer", der mehrteiligen Doku-Serie mit Livefinale, die jedem, der als Kind von schnellen Autos und rasanten Rennen geträumt hat – also praktisch jedem echten Kerl – so richtig Spaß macht.

So wird Detlef Rennfahrer

FACTUAL ENTERTAINMENT MEETS LIVESPORT

Dass ein dermaßen emotionsgeladenes Testosteronpaket wie Detlef Steves und ein so erfahrener wie kontrollierter Rennprofi wie Christian Menzel eine große Leidenschaft teilen, liegt nicht unbedingt auf der Hand. Und dass sich aus dieser Gemeinsamkeit eine rasante NITRO Eigenproduktion entwickeln würde, hätte vor Kurzem auch noch niemand erwartet. Das Ergebnis aber hat es in sich – und geht Ende März bei NITRO an den Start: "Detlef wird Rennfahrer“, die neue 6-teilige Reihe für alle Freunde des motorisierten Wahnsinns. Detlef fährt dabei mithilfe von Christian und – wenn alles klappt – mit Vollgas bis ins Livefinale: in die Grüne Hölle des Nürburgrings. Da drehen nicht nur die Reifen durch.

›Für unsere Eigenproduktionen suchen wir nach ehrlichen, authentischen und charakterstarken Typen, die Lust haben, sich NITRO-like auszutoben. Detlef passt mit seiner unterhaltsamen Art und seinem guten Humor perfekt: Er kann auch mal über sich selbst lachen und ist ein Kumpeltyp, mit dem man gerne ein Bier trinken würde.‹

Marco Schuler
Executive Producer, Eigenproduktion NITRO
 

 

DAS KONZEPT: DETLEF MUSS KLOTZEN

Detlef Steves will unbedingt auf die legendäre Nordschleife – mit allem Ehrgeiz. Und Christian Menzel, selbst Rennfahrer und ehemaliger 24h-Rennen-Sieger, gibt professionelle Starthilfe, um aus Detlef einen echten Rennfahrer zu machen: vom Fahrtraining über den Medizincheck bis zur ersehnten offiziellen Rennlizenz. Ziel ist das "24h Classic“ im Rahmen des ADAC Zurich 24h-Rennens am Nürburgring. NITRO ist immer hautnah dabei – und Detlef führt darüber hinaus ein eigenes Video-Renntagebuch, in dem er seine Trainingserfolge und -rückschläge, Hochs und Tiefs, Ängste und Emotionen offenbart. Die Drehs haben im September 2017 begonnen und gipfeln – vorausgesetzt Detlef bekommt die Rennlizenz und schafft das Qualifying – in der über dreistündigen Liveübertragung des Youngtimer-Rennens, das am Vortag des großen, ebenfalls live von NITRO übertragenen, 24h-Rennens im Mai stattfindet.

"'Detlef wird Rennfahrer' ist sozusagen ein Spin-off von 'NITRO Autoquartett'. Das Format versprüht pure Rennsport-Faszination und zeigt, was wahren Sportsgeist ausmacht. Mit Detlef Steves und Christian Menzel treffen ein Charismatiker und ein Analytiker aufeinander, die grandios harmonieren und für jede Menge gute Laune sorgen. Und spannend ist es obendrein, denn selbst wir haben uns während der Dreharbeiten immer wieder gefragt: Schafft Detlef das wirklich?"

Marco Schuler
Executive Producer, Eigenproduktion NITRO
 

 "Detlef wird Rennfahrer“ – ab 31. März, samstags um 13.30 Uhr

Detlef im Interview

RENNBLUT GELECKT

Detlef Steves und Christian Menzel Christian Menzel und Detlef Steves / Copyright: MG RTL D / Frank Hempel

Dass Detlef Benzin im Blut hat, haben seine Fans schon lange geahnt. FOURSCREEN hat er verrraten, wie viel Gas er nicht nur im, sondern auch für das Format gegeben hat.

FOURSCREEN: Detlef, Du bist quasi der Initiator des neuen NITRO Formats. Wie ist das zu verstehen?

DETLEF STEVES: Die Idee zum Format ist beim "NITRO Autoquartett" entstanden, für das Christian Menzel und ich ja bereits gemeinsam vor der Kamera standen. Die Dreharbeiten waren sehr intensiv, mit vielen Emotionen verbunden. Da habe ich irgendwie Rennblut geleckt und mir in den Kopf gesetzt, eine Rennlizenz zu machen.

Wie hast Du Dich auf die Rennlizenz und die Youngtimer vorbereitet?

Hinter mir liegen viel Konditionstraining, jede Menge Paukerei – denn auch das Regelwerk muss für die theoretische Prüfung gelernt sein – und natürlich Fahrtraining, ob im Simulator oder auf dem Asphalt. Denn du musst dich ja wirklich mit allem beschäftigen: Wie beschleunigt man? Welche Reifen sind für welches Wetter geeignet? Wie überholt man am schlausten? Et cetera. Um die Strecke kennenzulernen, sind Christian und ich sogar die Nordschleife mit dem Mountainbike abgefahren.

Hand aufs Herz: War’s hart? Ganz ehrlich?

Es war hammerhart. Ich musste mich teilweise echt pushen und hab viel geflucht – und manchmal war ich kurz vorm Verzweifeln, z. B. als ich ganz am Anfang bei Christian im Renntaxi saß und mich fast übergeben hätte. Aber: Ich hab’s tatsächlich durchgezogen – und bereue nichts, denn letztendlich war es jede Anstrengung wert. Und bevor die Frage kommt, ob’s gereicht hat: Das verrate ich natürlich noch nicht.
 

Co-Sponsoring

Jederzeit an jedem Ort

Ob als Sponsorpartner oder mittels einer individuellen Inszenierung: Wir verbinden Ihre Marke authentisch mit dem Format.

Ein Opener zu Beginn, ein Reminder nach jeder Werbeinsel und ein Closer am Ende des Formats weisen auf das Presenting hin. Das Trailersponsoring ist die konsequente Ergänzung zum Programmsponsoring. Bei jeder Programmankündigung ist die beworbene Marke mit von der Partie – auch schon vor dem Start der Sendung. Die zusätzliche Einbindung in die Promotion der gesponserten Sendung erhöht die Frequenz und Reichweite der Markenbotschaft mit Turbogeschwindigkeit.

Titel aktualisiert Größe Format
NITRO IP Angebot Co-Sponsoring "Detlef wird Rennfahrer!" 03.04.2018 1.036 KB PDF

Ansprechpartner

Franziska Wünsch

Franziska Wünsch
B2B Marketing VOX, n-tv & NITRO

+49 221 456-26723

E-Mail senden

Jürgen Raab

Jürgen Raab
Buchungsteam Unit 3

+49 221 456-27330

E-Mail senden