BUNDESLIGA BEIM HELDENSENDER
20.09.2016

Noch mehr Spitzenfußball: RTL NITRO hat sich die Highlight-Rechte an der Bundesliga und der 2. Bundesliga gesichert – und erweitert damit abermals sein Sportangebot.

RTL NITRO steigt ab der kommenden Saison auch in die Bundesliga-Berichterstattung ein. Die Mediengruppe RTL Deutschland hat dazu für ihren Männersender ein umfangreiches Rechtepaket von der DFL Deutsche Fußball Liga erworben. Es sieht für den späteren Montagabend die zusammenfassende Berichterstattung aller Begegnungen des Spieltags in der Bundesliga und der 2. Bundesliga von Freitag bis Montag vor. Die Rechteperiode umfasst die vier Spielzeiten von 2017/18 bis 2020/21.

Strategische Einordnung von Oliver Schablitzki, Senderchef RTL NITRO

"Wir freuen uns sehr, dass wir mit dem Zuschlag für das Paket N die Möglichkeit bekommen, uns als Adresse für hochkarätigen Fußball im Fernsehmarkt weiter zu etablieren. Dabei wird die Berichterstattung am Montagabend ab der Bundesliga-Saison 2017/18 besonders attraktiv: Die pro Saison fünf Montagspartien der Bundesliga werden wir genauso exklusiv zusammenfassen können wie die Montagsspiele der 2. Bundesliga, die ab der nächsten Saison ins Pay-TV wandern. Aber der neue RTL NITRO Fußballabend soll mehr sein als eine pure Zusammenfassung des gesamten Spieltags. Mit Gästen im Studio und hochwertigen Analysen zu den Spielen wollen wir eine frische und ebenso informative wie unterhaltsame Bestandsaufnahme des Spieltags bieten und den Fußballmontag bei RTL NITRO so zu einem festen Termin im Kalender der Fußballfans machen."

Sport als wichtige Programmsäule

Mit verschiedenen Events etabliert sich der Männersender Schritt für Schritt als eine feste Größe im TV-Sport: Im Rahmen der European Qualifiers zur WM 2018 in Russland überträgt RTL NITRO in diesem und im kommenden Jahr mehrere Live-Spiele ohne deutsche Beteiligung. Schon bei den European Qualifiers zur EM 2016 hatte der Männersender 2015 insgesamt zehn Fußballabende mit Live-Spielen präsentiert. Darüber hinaus konnte RTL NITRO im Mai 2016 mit der Live-Übertragung des "ADAC Zurich 24h-Rennens" für Aufsehen sorgen: Mit der über 25-stündigen Nonstop-Sendung gelang der Weltrekord für die längste TV-Übertragung eines Live-Sport-Events. Am 10. September feierte RTL NITRO zudem seine erfolgreiche Box-Premiere mit der Übertragung des WM-Kampfes im Mittelgewicht zwischen Gennadi Golowkin und Kell Brook.

Ansprechpartner

Franziska Wünsch

Franziska Wünsch
B2B Markting n-tv & RTL NITRO

+49 221 456-26723

E-Mail senden

Jürgen Raab

Jürgen Raab
Disposition RTL & RTL NITRO

+49 221 456-27330

E-Mail senden