LOOK EINER NEUEN ÄRA
24.08.2017

Ende Juli wurde bei NITRO eine neue Ära angepfiffen – mit neuen Programmschwerpunkten, geschärfter Positionierung und einem neuen Markennamen. FOURSCREEN hat das Sender-Design unter die Lupe genommen und Marketingleiter Holger Sum gefragt, wie sich das NITRO Gefühl im neuen Look widerspiegelt.

NITRO WerbungNITRO zeigt Gesicht: die neuen Werbetrenner

Mit dem Start von "100% Bundesliga – Fußball bei NITRO" hat sich der Heldensender einem Relaunch unterzogen: Aus RTL NITRO wurde NITRO – mit der klaren Ausrichtung auf männliches, markantes und modernes Fernsehen. Die neue Eigenständigkeit von NITRO wird dabei nicht nur durch den Namen, sondern auch durch das Design ausgedrückt. FOURSCREEN hat bei Holger Sum, Leiter NITRO Marketing, nachgefragt, wie sich die geschärfte Positionierung als unabhängige Männermarke im Sender-Design widerspiegelt und welche kreativen Feinheiten entwickelt wurden, um das neue NITRO Gefühl zu transportieren.

NITRIS Von Batman über Donkey Kong bis Pacman – die NITRIS greifen spielerisch die Programmfarben auf
 
FOURSCREEN: Der Relaunch wurde an den Start der Bundesliga bei NITRO gekoppelt. Warum?
HOLGER SUM: Wir wollen unser Segment im Männermarkt prägnanter besetzen und neue Schwerpunkte verankern. Und der Start der Bundesliga war für uns ein wichtiger Schritt dorthin. Warum also diesen Anpfiff einer neuen Ära nicht direkt mit einem passenden Look kombinieren?

Was macht diesen Look aus?
Mit "100% Bundesliga" hat NITRO ein Format entwickelt, das einerseits alle Fakten und alle Tore liefert, aber genauso Raum für tolle Gespräche und Live-Musik bietet. Diese Mischung aus Information und lockerer Unterhaltung sollte auch das neue Sender-Design repräsentieren: Es ist aufgeräumt und klar, wo man klare Informationen erwartet, und es hat Humor, wo man es nicht zu ernst nehmen sollte. Die Spezialisten für den Spaß an der Sache wären übrigens unsere NITRIS.

NITRIS?
Genau, eine Entwicklung unserer Kreativen. Es sind quasi bewegte Emojis, die für unser Programm stehen und wirken, ohne zu quatschen – so wie Männer es mögen (lacht): NITRO setzt auf einen Mix aus Sport, Factual Entertainment und Fiction. Damit ist der Sender mal der Bundesliga-Sportplatz und mal der Factual-Spielplatz für alle, die mitmachen wollen. Mal der Ort zum Abhängen mit den Serien-Helden aus der eigenen Jugendzeit und mal die NITROWOOD-Trauminsel. Und für all diese Bereiche haben wir unsere NITRIS – von Donkey Kong bis Pacman. Wir verwenden sie spielerisch on air und auf den Social-Media-Kanälen – und ich kann verraten, dass sie sehr gut ankommen, ja fast schon Potenzial zu kleinen Sammlerstücken haben.

Was hat sich außerdem verändert?
Es gibt weiterhin vertraute Elemente wie das NITRO Grün und das Soundlogo, das wir nur etwas abgewandelt haben. Ganz neu sind allerdings unsere Werbetrenner. Da NITRO nun viel stärker auf Live-Fernsehen und Gesichter aus dem wahren Leben setzt, spiegelt sich das auch in den Werbetrennern wider, die nicht mehr grafisch gestaltet sind, sondern echte Typen zeigen, z. B. unsere Moderatoren oder Fans, Fahrer und coole Biker vom 24h-Rennen am Nürburgring. Hier ist nichts inszeniert, es wurde nur eingefangen. Denn NITRO ist authentisch – eben der Kumpel unter den Sendern, bei dem man sich nicht anmeldet, sondern einfach vorbeischaut.

Ansprechpartner

Franziska Wünsch

Franziska Wünsch
B2B Marketing n-tv & NITRO

+49 221 456-26723

E-Mail senden