IP Deutschland GmbH
IP Deutschland GmbH
JETZT DONNER UND DIENSTAGT' S
Jenny - echt gerecht!
Foto: MG RTL D / Boris Breuer
01.03.2018

An zwei Abenden setzt RTL nun auf deutsche Fiction. Und das mit Erfolg, was die bereits ausgestrahlten Fiction-Formate beweisen. Aber es ist auch wieder Zeit für Neues aus eigener Produktion.

MEHR PRODUZIEREN

Aufgrund der weitreichenden Fragmentierung wird es für die Sender im deutschen TV-Markt immer schwieriger, auf sich aufmerksam zu machen und ihr jeweiliges Senderprofil zu schärfen, denn gute Inhalte werden heute eben nicht nur im TV, sondern über alle Plattformen hinweg gefunden.

Das bedeutet für die RTL-Programmmacher, ein großes Ausdauervermögen zu zeigen, wenn es darum geht, die Sehgewohnheiten der Zuschauer neben dem etablierten Fiction-Abend am Donnerstag auch auf den neuen Fiction-Dienstag zu lenken und ihn zu etablieren. Dabei ist es den Programmverantwortlichen aber auch wichtig, das große Ganze nicht zu vergessen: Wenn aus den fünf neuen Drama-Serien, die in Auftrag gegeben wurden, ein oder zwei Produktionen nach der Pilotierung und Medienforschung in Serie gehen und ein hohes Maß an Identifikationspotenzial für die Zuschauer bieten, dann ist das Ziel absolut erreicht.

Dieser Aufschwung der Eigenproduktionen und der große Bedarf daran sind natürlich eine große Herausforderung, aber ebenso Chance für RTL selbst und alle Produktionsbeteiligten wie beispielsweise die Autoren – deshalb stehen die Verantwortlichen auch im regelmäßigen Austausch mit den Kreativen der Branche und rufen für RTL immer wieder Ausschreibungen aus, um den Eigenproduktionsanteil bei RTL immer weiter auszubauen.

VERLÄSSLICHES VERSPRECHEN

Seit vielen Jahren können sich die Zuschauer und somit auch der Werbemarkt auf die fiktionalen RTL-Produktionen am Donnerstagabend verlassen – denn mit hohem Production Value, aktuellen Themen und actionreichen Stunts ziehen sie ihre Fans an und sorgen resultierend daraus für hervorragende Performances, auf die Verlass ist.

Egal ob das seit Jahren etablierte "Alarm für Cobra 11" und die Dramedy-Serie "Der Lehrer", die durch die auf lange Sicht gehaltene Qualität überzeugen oder die in 2018 mit dem Deutschen Fernsehpreis ausgezeichnete Sitcom "Magda macht das schon!" und "Beste Schwestern", die neuste Sitcom-Produktion für den Donnerstag – sie alle bieten ein reichweitenstarkes und qualitativ hochwertiges und damit sicheres Umfeld für Werbungtreibende. Da weiß man eben, was man hat.

Fiction-Donnerstag

Quelle: AGF/GfK, TV Scope 6.1, MG RTL D, eigene Berechnungen, Basis: dt.-sprachige Bev., Formatebene vs. Primetime-Schnitt RTL (Mo.–So. | 20–23 Uhr), 01.01.2017–27.02.2018 (Daten vom 25.–27.02.2018 sind nur vorläufig gewichtet), PG-RW in Mio., ZG 3+. IP Deutschland 28.02.2018

DAS FUNKTIONIERT

Die neue Fiction-Programmierung am Dienstagabend fruchtet, denn die ersten beiden Serien aus dem Hause RTL, die hier laufen – "Sankt Maik" und "Beck is Back!" –, performen auf gutem Niveau – womit RTL Marktführer auf diesem Sendeplatz bleibt. Nichtsdestotrotz ist den Programmmachern klar, dass sie bezüglich des Dienstagabends geduldig sein müssen, um den Zuschauern die Chance zu geben, diesen neu besetzten Sendeplatz zu finden.

Fiction-Dienstag

Quelle: AGF/GfK, TV Scope 6.1, MG RTL D, eigene Berechnungen, Basis: dt.-sprachige Bev., Formatebene vs. Senderschnitt (Mo.–So. | 3–3Uhr), 01.01.–27.02.2018 (Daten vom 25.–27.02.2018 sind nur vorläufig gewichtet), PG-RW in Mio., ZG 3+. IP Deutschland 28.02.2018

 Primetime vs. Konkurrenz

Quelle: AGF/GfK, TV Scope 6.1, MG RTL D, eigene Berechnungen, Basis: dt.-sprachige Bev., Primetime-Schnitt (Di. | 20–23 Uhr), RTL | Pro7 | Sat.1 | RTLII | K1), 01.01.–27.02.2018 (Daten vom 25.–27.02.2018 sind nur vorläufig gewichtet), PG-RW in Mio., ZG 3+. IP Deutschland 28.02.2018

Und um den Zuschauern noch mehr Anreiz zu bieten, am Dienstagabend auf RTL zu schalten, bleiben die Verantwortlichen dran und investieren immer mehr in neue Inhalte. So hat der Sender jetzt schon wieder zwei neue Eigenproduktionen für diesen Sendeplatz in petto …

NEUE SERIELLE FICTION AM DIENSTAG

"Jenny – echt gerecht!"

Irgendwie läuft alles schief im Leben von Jenny Kramer. Erst verliert die alleinerziehende Mutter ihren Job und dann wird sie auch noch von ihrem Pflichtverteidiger versetzt, als sie vor Gericht um den Unterhalt für ihre Tochter Kim kämpft. Doch Jenny wäre nicht Jenny, würde sie sich das gefallen lassen. Wutentbrannt stürmt sie in die Kanzlei ihres Anwalts Maximilian Mertens, der sie mit einem Fünfziger abspeisen will.

Ein Zufall und eine Verwechslung später steht Jenny plötzlich als neue Aushilfskraft der Kanzlei vor Maximilian – zu seinem großen Entsetzen. Und es kommt für ihn noch dicker: Jenny schleppt "ihre" erste Mandantin an, ein ukrainisches Zimmermädchen, das den Vater ihres ungeborenen Kindes auf Unterhalt verklagen will. Eine Kleinigkeit, findet Jenny. Für Maximilian aber inakzeptabel, besonders als er hört, dass es sich bei dem werdenden Vater um den zukünftigen Berliner Bürgermeister handelt. Jennys eigenmächtige "Ermittlungen" und ihr ausgeprägter Gerechtigkeitssinn sorgen daraufhin für ordentlich Unruhe in der Kanzlei und bringen ihren neuen Chef an den Rand des Wahnsinns.

Jenny – echt gerecht!

"Lifelines"

Dr. Alex Rode (Jan Hartmann) – Querdenker, Querulant und Top-Chirurg. Alex ist ein Mann der Tat und Probleme erfordern Lösungen – egal wie. Seine Alleingänge machen ihn für manchen unberechenbar, aber auch zu einem versierten Mediziner mit hoher Erfolgsquote. Als Neuzugang im Krankenhaus sorgt er auch gleich für mächtig Wirbel. Denn wenn es sein muss, setzt Alex auch mal einen Fausthieb statt Betäubungsmittel ein.

Alex spricht aus, was andere kaum zu denken wagen, und folgt ausschließlich seinem Instinkt. Auch wenn er dafür gegen Konventionen verstößt. Gut, dass es da noch Laura (Susan Hoecke) gibt, Top-Chirurgin und Alex' Chefin. Der Haken: Mit ihr hatte Alex vor Jahren eine heiße Affäre, was jede Menge Zündstoff birgt. Durch seinen Entschluss, der Bundeswehr den Rücken zu kehren und im Krankenhaus anzufangen, setzt Alex alles auf eine Karte. Er ist der Arzt, dem das Wohl seiner Patienten auch außerhalb der Krankenhausmauern am Herzen liegt: Alex mischt sich ein und bringt seine Patienten immer wieder zum Nachdenken. Komplizierte Fälle löst er mit Einfallsreichtum und einer großen Portion Spontaneität.

Lifelines

"Jenny – echt gerecht!" – ab 3. April, dienstags ab 20.15 Uhr in Doppelfolgen
"Lifelines" – im Frühjahr, dienstags ab 20.15 Uhr in Doppelfolgen

ETABLIERTE SERIELLE FICTION AM DONNERSTAG Mit neuen Folgen

"Alarm für Cobra 11 – Die Autobahnpolizei"

In den brandneuen Folgen erwarten die Adrenalin-Junkies sowohl spektakuläre Stunts, rasante Verfolgungsjagden, knallharte Schießereien als auch mitreißende, extrem dichte Storys. Die beiden unschlagbaren Cops werden vor allem von internationalen Gangstern voll herausgefordert. Pure Action, eine gehörige Portion Humor und lässige Sprüche der zwei Buddys und Kollegen, Semir Gerkhan und Paul Renner, sind ab Sekunde eins garantiert.

AfC

"Hooray for Bollywood" heißt es zum effektvollen Staffelauftakt von "Alarm für Cobra 11 – Die Autobahnpolizei". Die Kriminalhauptkommissare Semir und Paul crashen mit ihrem Dienstwagen mitten auf der Autobahn in eine fulminante Tanzkulisse – denn hier wird ein internationaler Bollywood-Film gedreht. Doch dann der Schock: Am Filmset wird die attraktive indische Bollywood-Ikone Priya Shetty verschleppt. Die Entführer fordern eine halbe Million Euro Lösegeld von Priyas Produzenten und Verlobtem Anupam Khan. Die fieberhafte Suche nach dem Entführungsopfer beginnt... Und als wenn Semir und Paul nicht schon genug um die Ohren hätten, kommt ihnen auch noch der überambitionierte und nervtötende Bollywood-Schauspieler Abishek Roshan ständig in die Quere und behindert fortlaufend die Ermittlungen.

"Alarm für Cobra 11 – Die Autobahnpolizei" – ab 29. März, donnerstags um 20.15 Uhr

Ansprechpartner

Birte Heemeyer

Birte Heemeyer
B2B Marketing RTL, VOX & RTLplus

+49 221 456-26870

E-Mail senden

Jürgen Raab

Jürgen Raab
Disposition

+49 221 456-27330

E-Mail senden