IP Deutschland GmbH
IP Deutschland GmbH
EXKLUSIV, INNOVATIV, VERTRAUENSWĂśRDIG
20.06.2018

Verlässlichkeit StörerSchon 2014 entschied die Mediengruppe RTL, verstärkt und langfristig über alle Sender und Genres hinweg in eigene Ideen und Inhalte – also in Exklusivität – zu investieren. Dementsprechend entwickelt sie verlässlich weiter und hält auch künftig an dieser Strategie fest. Mit 90 Prozent Eigenproduktionsanteil kann RTL hier besonders punkten. Doch der Marktführer ruht sich nicht auf solchen Lorbeeren aus, sondern sorgt mit etlichen neuen Selfmadeproduktionen und Kreativansätzen dafür, dass Werbungtreibende auch in der neuen Season darauf vertrauen können, dass der Sender die Interessen seiner breit gefächerten Zielgruppe trifft – und ihr so dauerhaft hohes Identifikationspotenzial bietet.

EIGENPRODUZIERTE FICTION AUS LEIDENSCHAFT

Bestes Beispiel dafür, dass RTL sein Schicksal in die eigenen Hände nimmt, ist die seit 2014 verstärkte Entwicklung deutscher Fiction-Formate. Die wachsende Produktion von Eigenformaten sichert dem Sender schließlich die kreative Kontrolle und die exklusive Auswertung des Contents über alle Plattformen hinweg. 2014 startete RTL mit der Ausschreibung von Sitcoms, aus der fünf Piloten entstanden, von denen vier beauftragt wurden. 2015 wurden neue Serien ausgeschrieben, woraus sieben Piloten hervorgingen, von denen sechs in Serie gingen. 2017 hat RTL 122 Einreichungen erhalten, von denen bereits einige in die konkrete Entwicklung gegangen sind.

Produktionsumfang 2017 in Zahlen
Produktionsumfang RTL
 

Auch 2018 WIRD WEITER GEPITCHT

RTL beweist Kondition und will im Fiction-Bereich weitere neue Serien produzieren und dann etablieren. Diesbezüglich lud der Sender auch in diesem Jahr wieder Autoren und Produzenten ein, um an einem neuen Pitch teilzunehmen – bis Ende Juli können die Ideen noch eingereicht werden. 

Die RTL-Programmmacher sind ständig auf der Suche nach Themen, die die Menschen in ihrer politischen sowie gesellschaftlichen Gegenwart bewegen, wobei sich stets die Frage stellt, welche Sehnsüchte daraus entstehen und welche Entwicklungen und Trends sich abzeichnen. Mit dem aktuellen Pitch will RTL erneut vor allem die weibliche Zielgruppe erreichen – aus diesem Grund steht jetzt das Thema "Familie" im Vordergrund, wobei die Familie als Sehnsuchtsort zu verstehen ist, an dem man bedingungslose Liebe, Rückhalt, Geborgenheit und Verlässlichkeit erfahren kann und die Familienmitglieder mit ihren eigenen Welten im Fokus stehen. Dabei sind die Programmverantwortlichen für unterschiedliche Formatansätze und unkonventionelle Erzählstrukturen absolut offen.

Ideen fördern – im Dialog

Angesichts des Aufschwungs bei Eigenproduktionen ist der regelmäßige Austausch zwischen Programmverantwortlichen und Kreativen der Branche besonders wichtig. Darum hat RTL die eigene Veranstaltungsreihe zum Genre deutsche Fiction ins Leben gerufen: ",Produced by …', ,Represented by …', ,Created by …'". Bereichsleiter Philipp Steffens informiert dabei die Partner – von Produzenten über Autoren bis zu Agenten – über die aktuelle Strategie und die spezifischen Bedürfnisse des Senders, skizziert die derzeitige Marktsituation und lädt zum offenen Gespräch mit ihm und seinem Team ein. Zudem investiert der Sender gezielt in die Nachwuchsförderung an Filmhochschulen und scoutet sowie bindet die Newcomer von morgen bei seiner Veranstaltungsreihe "New Talents meet RTL".

SHARE YOUR IDEAS

Jenseits des reinen Fiction-Bereichs sind auch die kreativen Ansätze der eigenen Redaktionsteams wichtiger Ausgangspunkt bei der Ideenfindung für neue Inhalte. Um dabei mehr Freiraum zu haben, treffen sich die RTL-Mitarbeiter verschiedener Programmbereiche immer wieder bei ihrer Kreativ-Workshop-Reihe "Share your Ideas". Dabei tauschen sich bunt gemischte Teams – bewusst ohne Hierarchien – über ihre Ideen aus. Der Workshop – methodisch als sogenanntes "World Café" angelegt – gewährleistet, dass sich wie in Straßencafés immer wieder neue inspirierende Diskussionskreise bilden, sodass jeder nicht nur eigene Ideen vortragen, sondern sie direkt mit anderen weiterentwickeln kann.

Frank Hoffmann

›Wir werden eure Ideen als Anregungen nutzen und ein paar davon vielleicht auch ganz konkret in die Entwicklung geben. Ich hoffe, dass ihr auch in Zukunft keine Hemmschwellen kennt, wenn es darum geht, eure Ideen einfach mal zu platzieren.‹

RTL-SENDERCHEF FRANK HOFFMANN
ZUM ABSCHLUSS DES LETZTEN "SHARE YOUR IDEAS"-WORKSHOPS
 

Geballtes Know-How perfekt umsetzen

Um den Anteil fiktionaler wie nichtfiktionaler Eigenproduktionen im eigenen Line-up noch weiter auszubauen, sucht RTL auch – u. a. bei der sogenannten "RTL Creative Lounge" – den intensiven Austausch mit den Produktionsfirmen. Das schafft gute Voraussetzungen dafür, mit den entstehenden Inhalten auch auf hohes Zuschauerinteresse zu stoßen. Den Teilnehmern wird dabei ein noch genaueres Bild vom Inhaltebedarf und von der RTL-Zielgruppe vermittelt. Das übergreifende Ziel ist es, die Zusammenarbeit mit den Produktionsfirmen so weiterzuentwickeln, dass stets das bestmögliche Ergebnis auf Sendung geht.

Ansprechpartner

Birte Heemeyer

Birte Heemeyer
B2B Marketing RTL, VOX, RTLplus & NOW US

+49 221 456-26870

E-Mail senden