IP Deutschland GmbH
IP Deutschland GmbH
MILLIONEN AM FORMEL-1-GAS
23.07.2018

Am 22. Juli, als sich überraschend Lewis Hamilton anstatt Sebastian Vettel beim Deutschland-Grand-Prix erneut die WM-Führung sicherte, legte die Königsklasse des Motorsports eine Top-Performance hin.

Herausragende Quoten für den vorerst letzten Deutschland-Grand-Prix vom Hockenheimring: Bis zu 6,72 Millionen Zuschauer haben sich am Sonntagnachmittag trotz herrlichem Sommerwetter für die RTL-Übertragung aus Hockenheim entschieden. Der Spitzenwert wurde bei der Zieldurchfahrt von Lewis Hamilton erzielt, der sich im Mercedes den Sieg vor seinem Teamkollegen Valtteri Bottas holte. Beim Gesamtpublikum kam die Formel 1 im Schnitt auf 6,12 Millionen Zuschauer. Der Marktanteil in dieser Zielgruppe lag bei herausragenden 38,2 Prozent. Bei der werberelevanten Zielgruppe der 14- bis 59-Jährigen erreichte das sportliche Highlight durchschnittlich 3,02 Millionen Zuschauer bei einem Marktanteil von 35,4 Prozent.

Gegenüber der Saison 2016 konnte sich RTL damit beim Gesamtpublikum um 1,17 Millionen Zuschauer steigern (31.07.2016: 4,95 Mio., MA: 31,0 %) und holte außerdem die beste Formel-1-Quote seit November 2016 (Brasilien-GP). Mehr Zuschauer ab 3 Jahren holte RTL beim Hockenheim-Rennen zuletzt in der Saison 2010 vor die Fernseher (25.07.2010: 6,85 Mio., MA: 41,6%).

Über 52 Runden sah es so aus, als ob Ferrari-Pilot Sebastian Vettel in Hockenheim einen Heimsieg einfahren würde. Dann kam der Regen und schließlich Vettels Ausflug ins Kiesbett der Sachskurve. WM-Rivale Lewis Hamilton krönte dagegen eine fulminante Aufholjagd von Platz 14 mit seinem vierten Saisonsieg und sicherte sich erneut die WM-Führung vor Sebastian Vettel.

Quelle: AGF Videoforschung in Zusammenarbeit mit GfK; videoSCOPE 1.1, Marktstandard: TV, "GP von Deutschland – Das Rennen" am 22.07.2018 vs. andere Formel-1-Rennen) [Die Daten vom 22.07.2018 sind nur vorläufig gewichtet]), PG-RW in Mio. und MA in %, ZG 3+ und E 14–59. IP Deutschland 23.07.2018
Manfred Loppe
"6,12 Millionen Zuschauer in der deutschlandweiten Hauptferienzeit, das ist ein klares Statement der Formel-1-Fans und bestätigt sehr deutlich den bisherigen Trend. Vettel gegen Hamilton liefert alles, was der Sport zu bieten hat, vor allem Action und Emotionen! Und wir sind optimistisch, dass diese Saison noch jede Menge Highlights auf und neben der Strecke zeigen wird."

RTL-Sportchef Manfred Loppe

In einer Woche macht die "Formel 1" Station in Budapest. RTL überträgt den Großen Preis von Ungarn am 29. Juli ab 14.15 Uhr. 

 

Ansprechpartner

Birte Heemeyer

Birte Heemeyer
B2B Marketing RTL, VOX, RTLplus & NOW US

+49 221 456-26870

E-Mail senden

Jürgen Raab

Jürgen Raab
Disposition

+49 221 456-27330

E-Mail senden