Profil

Suche

BESTER ZUSCHAUERWERT BEIM HERZSCHLAGFINALE
27.11.2012

Das an Spannung nicht zu überbietende Formel 1-Finale haben durchschnittlich über 10 Millionen Zuschauer bei RTL verfolgt. Auch das freie Training bei n-tv war ein voller Erfolg. 

Im Durchschnitt kam die RTL-Übertragung vom Großen Preis von Brasilien auf 3,76 Millionen männliche Zuschauer zwischen 20 und 59 Jahren, der Marktanteil lag bei 50,3 Prozent (E 20–59: 43,6 %). Den Moment, an dem der Heppenheimer Sebastian Vettel als Sechster die Ziellinie erreichte, und damit seinen WM-Sieg sicherte, verfolgten insgesamt großartige 13,70 Millionen Zuschauer und brachten so einen herausragenden Spitzenwert.

Diese Quoten machen den 20. WM-Lauf der Saison 2012 zum meistgesehene Formel 1-Rennen seit fünf Jahren (Großer Preis von Brasilien am 21.10.2007: 11,10 Mio.). Sogar das Comeback des siebenfachen Weltmeisters Michael Schumacher beim Großen Preis von Bahrain am 14. März 2010 hatten mit 10,51 Millionen weniger Zuschauer gesehen als das historische Saisonfinale 2012.

Auch bei n-tv gab es ein hochspannendes Rennwochenende mit Happy End – nicht nur für Sebastian Vettel. 140.000 20 bis 59-Jährige Männer verfolgten am Freitag um 17.00 Uhr das letzte freie Training der Formel 1-Season 2012 live. 

Quelle: AGF/GfK Fernsehforschung, DAP TV Scope (Standard). Alle Ebenen, BRD gesamt, RTL Formel 1 Liverennen 2012, n-tv Sport Spezial F1: Das freie Training live , 18.03. – 25.11.2012, E 20–59, M 20-59, Z 3+, MA in %. IP Deutschland 26.11.2012

 

In Anbetracht der beiden Großereignisse EM und Olympia im Sportjahr 2012, welche nicht spurlos an der Formel 1 vorübergegangen sind, und angesichts von sechs naturgemäß zuschauerschwächeren Frührennen ist die Gesamtbilanz der Formel 1 überaus zufriedenstellend.

Durchschnittlich sahen 5,58 Millionen Zuschauer die 20 WM-Läufe der Saison 2012. Der Marktanteil bei den 20 bis 59-jährigen lag mit durchschnittlich 3,21 Millionen Zuschauern bei starken 34,5 Prozent. Die männlichen Zuschauer brachten sogar Marktanteile von hervorragenden 43,3 Prozent.

 

Durchschnitt der Marktanteile und Reichweiten aller Live-Rennen der Saison 2012.

 

Quelle: AGF/GfK Fernsehforschung, DAP TV Scope, alle Ebenen, BRD gesamt; RTL Formel 1 Liverennen 2012;  01.03.-25.11.2012, Z 3+, E 20-59, M 20-59, MA in %, PG-RW in Mio., vorläufig gewichtet vom 23.11. bis 25.11.2012. IP Deutschland 26.11.2012.

 

Werbeinselreichweiten aller Live-Rennen in der Saison 2012

Quelle: AGF/GfK Fernsehforschung, DAP TV Scope, alle Ebenen, BRD gesamt; RTL Formel 1 Liverennen 2012; Primetime-Monatsschnitt RTL, Pro7 und Sat.1; 01.03.-25.11.2012, WI-RW in Mio., vorläufig gewichtet vom 23.11. bis 25.11.2012. IP Deutschland 26.11.2012
 

 

RTL-Sportchef Manfred Loppe:

"Glückwunsch, Sebastian Vettel! Ausgerechnet bei der letzten Dienstfahrt von Formel 1-Legende Michael Schumacher hat sich der erst 25-Jährige Heppenheimer mit seinem Titel-Hattrick auf unnachahmliche Weise endgültig zum neuen deutschen Superstar gekürt.

Das macht schon jetzt viel Vorfreude auf die kommende Saison. Das gewaltige Zuschauerinteresse bei dem von der ersten bis zur letzten Sekunde dramatischen Herzschlagfinale in Brasilien lässt zudem erahnen, welches Potenzial die Königsklasse auch in der Zukunft hat.

Neben großen Fußballspielen und den Boxkämpfen der Brüder Vitali und Wladimir Klitschko wird die Formel 1 auch in den kommenden Jahren die beliebteste und meistgesehene Sportart der Deutschen bleiben."

Eine erfolgreiche Formel 1-Season auch für n-tv! Die freien Trainings kamen sehr gut bei den Männern an: Mit einem durchschnittlichen Marktanteil von 2,7 Prozent der gesamten Season lag das „Sport Spezial: F1 das freie Training Live“ deutlich über Senderschnitt. Auch die einzelnen Übertragungen der Trainings können sich sehen lassen: Hier punktete n-tv mit Top-Werten bis 5,5 Prozent Marktanteil.

 

Formel 1 bringt PS auf die Piste 

Quelle: AGF/GfK, DAP TV Scope, Panel (Standard), alle Ebenen, BRD gesamt, Sport Spezial F1 Freies Training 20.04.-23.11.2012, Senderschnitt 01.01.-19.04.2012, Mo.-Fr., 06.00-20.00 Uhr. IP Deutschland, 26.11.2012.
 
 

n-tv mit der Formel 1 auf Top-Niveau

Quelle: AGF/GfK Fernsehforschung, DAP TV Scope, alle Ebenen, BRD gesamt; n-tv Sport Spezial – F1 Freies Training LIVE 2012; Monatsschnitt n-tv, Mo.-Fr., 06.00-23.00 Uhr, 01.04.-23.11.2012, MA in %, IP Deutschland 26.11.2012
 

 

Die Formel 1 Saison 2013 

 

Datum Land Ort
17.03. Australien Melbourne
24.03. Malaysia Kuala Lumpur
14.04. China Shanghai
21.04. Bahrain Manama
12.05. Spanien Barcelona
26.05. Monaco Monte Carlo
09.06. Kanada Montréal
30.06. Großbritannien Silverstone
14.07. Deutschland Nürburgring oder Hockenheim
28.07. Ungarn Budapest
25.08. Belgien Spa-Francorchamps
08.09. Italien Monza
22.09. Singapur Singapur
06.10. Korea Yeongam
13.10. Japan Suzuka
27.10. Indien Noida
03.11. Abu Dhabi Abu Dhabi
17.11. USA Austin
24.11. Brasilien  Sao Paulo 
 vorläufiger Rennkalender, Stand 26.10.2012

Ansprechpartner

Verena Schröder

Verena Schröder
Produktmanagement RTL, VOX & RTL NITRO

+49 (221) 456 26840

E-Mail senden