SOMMERLOCH ADE
12.05.2017

Ob Quizzen oder Flirten – auch zu Beginn der schönen Jahreszeit wird es nicht langweilig, denn mit etablierten Show- und Real-Life-Highlights geht es heiß her.

MÖGEN DIE SPIELE BEGINNEN

Mit viel mehr Aktionsspielraum für den Herausforderer und neuen spannenden "Buzzer-Runden" stellen sich in der zweiten Staffel von "500 – Die Quiz-Arena" die schlauesten Köpfe des Landes der ultimativen Herausforderung bei Günther Jauch: Die Quiz-Gladiatoren müssen 500 Fragen überstehen – ohne Joker, ohne Antwortalternativen, ohne Netz und doppelten Boden. Wem das gelingt, der kann in zehn neuen Doppelfolgen weit mehr als 2 Millionen Euro gewinnen.

"QUIZZEN" ZIEHT AN

500

Quelle: AGF/GfK, TV Scope 6.1, MG RTL D, eigene Berechnungen, Basis: Dt.-sprachige Bev., Formatebene (04.07.–01.08.2016) vs. Marktschnitt (Mo.–So. | 20.00–23.00 Uhr | 01.01.–31.12.2016 | RTL, Pro7, Sat.1, ARD, ZDF). IP Deutschland 12.05.2017

DAS NEUE REGELWERK

Siegertypen, Glücksritter oder schlaue Powerfrauen: Für sie gibt es bei Günther Jauch nur eine einzige Regel: Beantwortet der jeweilige Quizkandidat drei Mal hintereinander eine Frage falsch oder nicht in der vorgegebenen Zeit von fünf Sekunden, ist das Spiel mit drei "X" für ihn eigentlich zu Ende. Wenn er jedoch eine richtige Antwort gibt, kann er damit jeweils ein "X" löschen.

Quizzen, Dramen und Heldenreisen: Alles hat zwei Seiten und auch bei "500 – Die Quiz-Arena" liegen Freud und Leid nah beieinander, denn jedem Kandidaten sitzt wieder ein Herausforderer gegenüber. Und der ist diesmal mehr gefordert als je zuvor. Der Herausforderer hat nur ein Ziel: den Platz des Kandidaten zu übernehmen. Dafür hat er maximal eine Spielrunde (50 Fragen) Zeit. In dieser zweiten Staffel wird es aber auch für den Herausforderer spannender, denn er kann ebenfalls schon frühzeitig scheitern: weil der Herausforderer nun auch nun auch nach dem Prinzip spielt: Wird eine Frage nicht oder falsch beantwortet, gibt es ein "X". Und bei drei "X" ist das Spiel für ihn dann ebenso beendet.

DIE NÄCHSTE SEASON IN SACHEN HEISSE KÜSSE UND EISKALTE ABFUHR IST ERÖFFNET

Der Sommer wird heiß – zumindest bei RTL. Nachdem Sebastian Pannek im Frühjahr bei "Der Bachelor" seine große Liebe fand, wird der Spieß jetzt umgedreht: "Die Bachelorette" hat jetzt die Rosen in der Hand.

Letzen Sommer durften sich 80 Millionen Schiedsrichter an den Bildschirmen auf die Jagd nach dem EM-Titel konzentrieren, 2017 heißt es wieder: Prosecco kalt stellen für den etwas anderen Anstoß mit den besten Freundinnen: "Die Bachelorette" geht in die vierte Runde – selbstbewusster, frecher und mit mehr Sexappeal denn je. In der dritten Runde 2015 kam die Noch-Single-Frau mit ihren Verehrern besonders gut bei den Frauen im Alter von 14 bis 29 Jahren an – mit einem durchschnittlichen Marktanteil von 25,0 Prozent lag das Dating-Format 40 Prozent über dem Senderschnitt in dieser Zielgruppe.

Quelle: AGF/GfK, TV Scope 6.1, MG RTL D, eigene Berechnungen, Basis: Dt.-sprachige Bev., Formatebene (08.07.–26.08.2015) vs. Senderschnitt (Mo.–So., 03.00–03.00 Uhr, 01.01.–31.12.2015: 17,8%), MA in %, F 14–29. IP Deutschland 09.05.2017
Paar

WER BUHLT AM BESTEN?

Ob Geschäftsführer oder Schornsteinfeger, Model oder Arzt, Feuerwehrmann oder erfolgreicher Musiker – 20 gestandene und garantiert attraktive Single-Männer sind in den Süden gereist, um sich von der Bachelorette den Kopf verdrehen zu lassen. Sieben Wochen lang buhlen vermeintlich coole Kerle um eine heiß begehrte Frau und bekommen plötzlich weiche Knie, wenn sie die Rosen vergibt. Der eine versucht’s mit Humor, der andere mit Charme, der Dritte geht aufs Ganze – viele Wege führen zum Herzen einer Dame. Und doch kann am Ende nur einer von ihnen das der Bachelorette erobern.

"500 – Die Quiz-Arena" – ab 12. Juni, montags, um 20.15 Uhr
"Die Bachelorette"– ab 14. Juni, mittwochs, um 20.15 Uhr

Ansprechpartner

Birte Heemeyer

Birte Heemeyer
B2B Marketing RTL, VOX & RTLplus

+49 221 456-26870

E-Mail senden

Jürgen Raab

Jürgen Raab
Disposition

+49 221 456-27330

E-Mail senden