IP Deutschland GmbH
IP Deutschland GmbH
HARTE CHALLENGES, SURVIVAL INKLUSIVE
13.08.2018

Verlässlichkeit StörerWettkampf liegt in der Natur des Menschen – gerade in sportlichen Belangen. Deshalb entwickelt RTL in diesem Genre verlässlich weiter, um mit seinen Challenge-Formaten weiterhin Millionen zu begeistern.

Die Ninja-Mania geht weiter

Mit der in diesem Jahr mit dem Romy und dem Bayerischen Fernsehpreis ausgezeichneten Show "Ninja Warrior Germany", die RTL erstmals 2016 zeigte, setzte der Sender seine erste Duftmarke in diesem Genre. Aufgrund des großen Erfolges wurden weitere Spin-offs der Show wie "Ninja Warrior – Promi-Special" und "Team Ninja Warrior" entwickelt, die von Erfolg gekrönt wurden und auch zur neuen Season wieder ihren Einsatz finden.

Sportlich erfolgreich

Ninja Warrior Germany 2017
Quelle: AGF Videoforschung in Zusammenarbeit mit GfK; videoSCOPE 1.1, Marktstandard: TV, Formatebene 2017 vs. Senderschnitt (Gesamtjahr 2017), MA in % und PG-RW in Mio.. IP Deutschland 17.07.2018

Jump up, jump up – not to get down

Weiter ging es dann mit der Trampolinvariante "Big Bounce – Die Trampolin Show". Die Inspiration dazu haben die RTL-Programmmacher in Deutschlands Gärten gefunden. Gemeinsam mit EndemolShine haben sie die Show entwickelt, sie in Deutschland zu einem Hit gemacht und ins Ausland verkauft. Oft wird der Begriff Innovation überstrapaziert, aber hier hat er seine Daseinsberechtigung – denn in dieser Sendung wurde alles umgesetzt, was sich die Programmverantwortlichen innerhalb der Programmstrategie vorgenommen haben: Es wurde in eine neue Partnerschaft investiert, die es inhaltlich bisher so noch nicht gegeben hat und deren Ergebnis exklusiv in der Mediengruppe RTL Deutschland zu sehen ist. Zudem lockt die Show mit ihren neuen RTL-Gesichtern bzw. Moderatoren viele Menschen – manchmal auch in Gemeinschaft – vor die Bildschirme.

In Top-Form

Big Bounce
Quelle: AGF Videoforschung in Zusammenarbeit mit GfK; videoSCOPE 1.1, Marktstandard: TV, Formatebene (01.07.–11.08.2017) vs. Senderschnitt (01.07.–31.08.2017), MA in %. IP Deutschland 11.07.2018

Doch das ist RTL noch nicht genug Challenge-Time

In der Season 2018/2019 geht der Sender neben den etablierten Highlights auch mit zwei neuen Produktionen in diesem Bereich ins Rennen: mit einer Wüstenchallenge und einem durch die Survival-Komponente erweiterten Format.

Im Kampf gegen Mensch und Hitze

Bei dem ca. 45minütigen Late-Night-Format "Showdown – Die Wüstenchallenge" treten in sechs Sendungen jeweils acht Top-Athleten im direkten Duell gegeneinander an: Frau vs. Frau und Mann vs. Mann. In extrem sportlichen Wettkämpfen werden sie an ihre Grenzen kommen. Dabei gilt sowohl im Viertelfinale als auch im Halbfinale und dem Finale ein simples K.-o.–System. Aber in der Wüstenhitze gibt es nur ein Ziel – den Kampf zu gewinnen. Und am Ende jeder Sendung bleibt nur ein Athlet übrig, der den finalen Einzelparcours, den sogenannten "Showdown" durchlaufen muss.

Der "Showdown" besteht aus insgesamt zehn Hindernissen, welche der Athlet meistern muss. "Monkey Bars", "Nut Cracker" und der "Rope Burn" sind nur drei von zehn Hindernissen. Kraft, Ausdauer, Mut und Durchhaltevermögen sind hierbei von großer Bedeutung. Schafft der Athlet es den "Showdown" zu bezwingen und legt eine Staffelbestzeit vor, gewinnt er 10.000 €. Scheitert er jedoch an der Zeit, so gewinnt der Zeitschnellste der Staffel zusätzlich 10.000 €.

Die Wüstenchallenge
Moderator Patrick "Coach" Esume

Das ursprüngliche Originalformat "The Broken Skull Challenge" kommt aus den USA und läuft dort als "Steve Austin's Broken Skull Challenge" bereits seit Sommer 2014 beim Kabelsender CMT (Country Music Television). Bislang wurden fünf Staffeln produziert. Inden USA wurde das Format auf den ehemaligen Wrestler Steve Austin zugeschnitten. In Deutschland übernimmt Patrick "Coach" Esume die Moderation der Sendung. Der jetzige American-Football-TV-Experte, Moderator und Kommentator hat selbst einen sportlichen Hintergrund: Der gebürtige Hamburger hat jahrelang professionell American Football gespielt und auch als Trainer diese Sportart weiter nach vorne gebracht.

Allein in der Wildnis

Jenke von Wilmsdorff und Tim Mälzer müssen in der neuen Survival-Produktion "Jenke über Leben" innerhalb von zwei Tagen unter extremen Bedingungen einen magischen Ort am Ende der Welt erreichen, den nur Einheimische kennen. Die beschwerliche Reise bringt beide an ihre körperlichen und psychischen Grenzen – und ermöglicht zugleich tiefe Gespräche über das Leben des prominenten Begleiters. Es ist eine Reise an einen besonderen Ort und eine Reise in das Herz des Gefährten.
Das 77 Quadratkilometer große Gebiet (das Naturschutzgebiet MKAMBATI) im Osten Südafrikas zählt zu den entlegensten Regionen des Kontinents. Obwohl der Flughafen der Großstadt Durban nur 200 Kilometer entfernt ist, dauert die Anreise von dort mit einem Geländewagen über 5 Stunden. Nirgendwo sonst in Afrika wechseln sich verschiedene Landschaften auf engstem Raum so sehr ab wie hier: Graslandschaften, dichte Wälder, Sümpfe, schroffe Felsen, Höhlen und beeindruckende Wasserfälle.

Jenke über Leben
Tim Mälzer und Jenke von Wilmsdorff (v. l.) auf dem Weg in ein außergewöhnliches Abenteuer

Jenke von Wilmsdorff und Tim Mälzer werden hier mit einem Helikopter auf dem Gipfel eines Wasserfalls landen und dem Lauf des Flusses folgen. Ihr Ziel ist die Mündung des Flusses, denn die ist abermals ein Wasserfall – einer von ganz wenigen auf der Welt, die direkt ins Meer münden.

"Ninja Warrior Germany" – Herbst 2018
"Showdown - Die Wüstenchallenge" – Herbst 2018
"Jenke über Leben" – Herbst 2018

Ansprechpartner

Birte Heemeyer

Birte Heemeyer
B2B Marketing RTL, VOX, RTLplus & NOW US

+49 221 456-26870

E-Mail senden

Jürgen Raab

Jürgen Raab
Disposition

+49 221 456-27330

E-Mail senden