N-TV SCHNÜRT WAHLPAKET

Die Entwicklungen rund um die Bundestagswahl begleitet n-tv umfassend und multimedial mit Sonderprogrammierungen, Prognosen, Einschätzungen und Ergebnissen – flankiert von Talks, Exklusiv-Interviews, Doku- und Reportagereihen. So ist die News-Marke stets nah dran am Wahlgeschehen und an den Themen, die die Menschen bewegen.

Exklusiv-Interviews mit Spitzenpolitikern

Mitte August startet n-tv in die heiße Phase seiner Berichterstattung rund um die Bundestagswahl. In der neuen Reihe "Wieso Sie …?" bitten Heike Boese, Christopher Wittich und Christof Lang Spitzenpolitiker der Parteien zu exklusiven Interviews. Darin stellen sich die Politiker nicht nur den Fragen der Moderatoren, sondern werden auch mit Statements von Bürgerinnen und Bürgern konfrontiert, die Antworten und Reaktionen auf die Belange ihres Alltags einfordern. Los geht es am 18. August mit Martin Schulz von der SPD, gefolgt von Christian Lindner (FDP) am 31. August, Horst Seehofer (CSU) am 7. September, Sahra Wagenknecht (Die Linke) am 8. September und Katrin Göring-Eckardt (Bündnis 90/Die Grünen) am 18. September. Die n-tv Interviews laufen jeweils um 17.30 Uhr und werden am selben Abend um 23.30 Uhr wiederholt. Zudem empfängt n-tv Talker Louis Klamroth ab dem 15. August bis zur Wahl wöchentlich immer dienstags um 23.30 Uhr einen Gast zu "Klamroths Konter".

Nah dran an den Wählern

Am 4. September um 23.10 Uhr gibt es außerdem eine neue Folge von "Jetzt Knippertz!". Diesmal kümmert sich Moderator Torsten Knippertz um das Thema "Mangelware Wohnraum: Wer stoppt die Mietpreis-Abzocke?". Auch die zweite Staffel der Reportagereihe "Nah dran!!" beschäftigt sich vom 4. bis 15. September in den News-Strecken um 12, 16 und 18 Uhr wieder mit Themen, die den Menschen in Deutschland auf dem Herzen liegen. Dazu reisen die beiden Reporter Fabricia Josten und Benjamin Geese erneut quer durchs Land und fragen, was in den verschiedenen Regionen gut läuft und was eher nicht.

Im August startet n-tv darüber hinaus via Social Media eine Aktion mit kurzen Videos, in denen Moderatoren wie Marie Görz, Marcel Wagner oder Etienne Bell dazu animieren, zur Wahl zu gehen. Auf seinen digitalen Angeboten widmet sich n-tv ebenfalls intensiv der heißen Wahlkampfphase. So blickt beispielsweise die Reportagereihe "Vor Ort" über den Berliner Tellerrand hinaus und befasst sich mit den Problemen der Wählerinnen und Wähler im Land.

"Die Menschen haben Fragen und erwarten von Politikern Antworten. Hier sind wir als verlässlicher Nachrichtenanbieter gefragt, Orientierung zu geben und bei der Meinungsbildung zu unterstützen. In unseren Interview- und Talksendungen beleuchten wir, wofür welche Partei steht und welche Folgen bestimmte Entscheidungen haben. Darüber hinaus schauen wir, was den Wählern konkret im Alltag unter den Nägeln brennt.“

n-tv Chefredakteurin Sonja Schwetje
 

Am Wahltag selbst melden sich Anchor Christoph Teuner und n-tv Politik-Experte Heiner Bremer ab 17.15 Uhr mit Analysen und Hintergründen. Von 17.45 bis mindestens 18.45 Uhr präsentieren Isabelle Körner (n-tv) und Peter Kloeppel (RTL) im Rahmen einer gemeinsamen Wahl-Sondersendung erste Hochrechnungen. n-tv liefert zudem den ganzen Abend über in weiteren Spezials aktuelle Ergebnisse und Interviews. Auch über seine digitalen Plattformen wird n-tv wie gewohnt rund um die Uhr live berichten und die Wahl bis tief in die Nacht begleiten. In einem Datencenter können dort zudem am Wahlabend alle Ergebnisse abgerufen werden.

Ansprechpartner

Franziska Wünsch

Franziska Wünsch
B2B Marketing n-tv & NITRO

+49 221 456-26723

E-Mail senden