IP Deutschland GmbH
IP Deutschland GmbH
GET THE WHEELS GOING
16.02.2018

Nachdem viel darüber spekuliert wurde, wie es künftig um große Sportereignisse im Free-TV bestellt sein würde, haben alle Fans des Motorsports jetzt Grund zur Freude: Denn die Formel 1 wird ungebremst bei RTL und n-tv fortgesetzt. Reichweite und Zielgruppenaffinität dieses Sportumfelds sind das Perfect Match für jeden Mediaplan. Aber nicht nur in der Königsklasse riecht es wieder nach Benzin: Die Mediengruppe RTL begleitet auch 2018 verschiedene Top-Motorsportevents – wie immer mit hohem Liveanteil. Sport und Show, Triumph und Tragik, Business und Technik – hier läuft's rund.

RTL

PS-STARK IN DIE ZUKUNFT

RTL bleibt auch künftig der Formel-1-Sender Deutschlands. Der neue Vertrag läuft über drei Jahre und umfasst die exklusiven deutschen Free-TV-Rechte an allen Wettbewerbsbestandteilen sämtlicher Formel-1-Rennwochenenden. Zudem sind diverse Sublizenzen garantiert, u. a. für sämtliche freien Trainings und Qualifyings.

Jahrzehnte auf der Poleposition

Seit 1991 – also seit 27 Jahren – überträgt RTL die Formel 1 exklusiv im Free-TV. In Deutschland war bis dato noch keine andere internationale Sportart so lange und kontinuierlich mit einem TV-Sender verbunden, wie es die Königsklasse des Motorsports mit RTL ist.

Freie Fahrt – freier Empfang

Nachdem das amerikanische Medienunternehmen Liberty Media die Anteile an der Formula One World Championship Limited Anfang 2017 vollständig übernommen hatte, gab es etliche Spekulationen über die deutsche TV-Zukunft der weltweit größten Rennserie. Es wurde gemutmaßt, die Formel 1 werde, wie in anderen europäischen Kernmärkten, auch hierzulande komplett oder zumindest teilweise ins Bezahlfernsehen abwandern. Solchen Befürchtungen ist nun ein Ende gesetzt. Die deutschen Fans können die Rennen auch weiterhin im frei empfangbaren TV kostenlos und live verfolgen.

Zitat Frank Hoffmann

Highspeed und Know-How

Zur Rennsaison 2018 können sich die Fans auf ein Rennen mehr freuen, denn dieses Jahr ist der Große Preis von Deutschland wieder dabei. Der Große Preis von Malaysia wird diesmal durch den Großen Preis von Frankreich ersetzt. Saisonauftakt ist wie gewohnt in Australien – und den krönenden Abschluss bildet erneut Abu Dhabi. 

Bis zum Saisonauftakt am 25. März in Australien ist es zwar noch ein bisschen hin, doch die Vorbereitungen bei RTL laufen bereits auf Hochtouren. Nach dem Rückzug von Niki Lauda galt es neues Personal an der Seite von Moderator Florian König zu rekrutieren. Und hier kann RTL künftig aus dem Vollen schöpfen, denn mit Timo Glock und Nico Rosberg stehen künftig gleich zwei Experten zur Verfügung, die mit frischem und sogar weltmeisterlichem Blick abwechselnd analysieren werden. Um die beiden deutlich jüngeren Ex-Piloten rechtzeitig vor dem ersten Grand Prix auch in ihrer neuen Rolle bei den Zuschauern einzuführen, kreiert der Sender derzeit einen hochwertigen Personality-Spot. Erste Dreharbeiten dazu fanden nun in Hanau bei Frankfurt a.M. statt, ein weiterer im britischen Birmingham folgt noch. On air und auch im Kino wird der Trailer ab Anfang März zum Einsatz kommen.
 

Mehr Benzin im Blut – für alle

2017 sahen im Schnitt 4,39 Millionen Zuschauer im Alter ab drei Jahren die 20 Saisonrennen. Das ist angesichts der diesmal schon früh entschiedenen Weltmeisterschaft ein sehr guter Wert. Die durchschnittlichen Marktanteile der Rennen lagen zielgruppenübergreifend sogar leicht über denen des Vorjahrs.

Zitat Manfred Loppe

Formel 1_Performance

Titel aktualisiert Größe Format
Formel 1 WI-Schema 2018 16.02.2018 475 KB PDF
Formel 1 Ratecard 2018 16.02.2018 2.408 KB PDF

n-tv

Formel 1: perfekt ergänzt

Bei der Mediengruppe RTL findet der Motorsportbegeisterte alles, was sein Fanherz auf Hochtouren bringt. Denn: Wenn Ende März der Startschuss für die nächste Formel-1-Saison fällt und die besten Fahrer der Welt wieder auf Punktejagd gehen, ist nicht nur RTL sondern auch n-tv erneut live dabei: Der Nachrichtensender hat die Free-TV-Rechte erworben und überträgt auch 2018 "Freie Trainings" sowie drei ausgewählte Qualifyings – USA, Mexiko, Kanada – live und in voller Länge. Zudem fasst n-tv in seinem Sport Spezial "Formel 1 Kompakt" das jeweilige Rennwochenende zusammen.

90 Minuten Live-Spannung schon vor dem Rennen: Die Testläufe der Königsklasse bei n-tv sind die perfekte Ergänzung zu den Qualifyings. Denn hier lässt sich bereits erahnen, welcher Fahrer mit der Strecke am besten zurechtkommt und welche Strategien zu erwarten sind.

PS- und Quotenschub: So erfolgreich die Rennen bei RTL performen, so erfolgreich sind die "Freien Trainings" bei n-tv. Die Liveübertragungen in 2017 erzielten Marktanteile weit über  Senderschnitt:

Formel 1 n-tv

Quelle: AGF/GfK, TV Scope 6.1, MG RTL D, eigene Berechnungen, Basis: dt.-sprachige Bev., Formatebene (kum. freie Trainings 2017 + Qualifying Mexiko 2017) vs. Senderschnitt (01.01.–31.12.2017, Mo.– So., 03.00–03.00 Uhr), MA in %, M 14–59, E 14–59. IP Deutschland GmbH 14.02.2018

F1

"PS"-RENNSERIEN: ES RIECHT NACH BENZIN

Auch die beliebten "PS"-Rennserien finden 2018 wieder ihren Weg auf den ntv-Screen: Im Mai startet die Formel 3 in die nächste Runde. Ebenfalls ab Mai ist beim Porsche Carrera Cup Action angesagt: mit den Highlights der Rennwochenenden sowie Storys rund um die Protagonisten. Und der dritte "PS"-Start im Mai: die DTM. Hier zeigt n-tv die Höhepunkte der Wettkämpfe, Interviews mit den Fahrern und exklusive Berichte von den Rennstrecken.

Titel aktualisiert Größe Format
Formel 1 WI-Schema 2018 16.02.2018 475 KB PDF
Formel 1 Ratecard 2018 16.02.2018 2.408 KB PDF

NITRO

Detlef Steves und Christian Menzel Christian Menzel und Detlef Steves / Copyright: MG RTL D / Frank Hempel

Male Factual meets Livesport: Im April geht bei NITRO eine neue Eigenproduktion an den Start: "Detlef wird Rennfahrer", die mehrteilige Doku-Serie, bei der Detlef Steves – wenn alles klappt – mit Vollgas bis ins Livefinale fährt: in die Grüne Hölle des Nürburgrings.

Das Konzept? Ganz klar: Detlef muss klotzen! Denn: Er will unbedingt auf die legendäre Nordschleife. Und Christian Menzel, selbst Rennfahrer, gibt professionelle Starthilfe, um aus Detlef einen echten Rennfahrer zu machen: vom Fahrtraining über den Medizincheck bis zur ersehnten offiziellen Rennlizenz. Ziel ist das "24h Classic" im Rahmen des ADAC Zurich 24h-Rennens am Nürburgring. NITRO ist immer hautnah dabei – und Detlef führt darüber hinaus ein eigenes Video-Renntagebuch, in dem er seine Trainingserfolge und -rückschläge, Hochs und Tiefs, Ängste und Emotionen offenbart.

Die Drehs haben im September 2017 begonnen und gipfeln – vorausgesetzt Detlef bekommt die Rennlizenz und schafft das Qualifying – in der über dreistündigen Liveübertragung des Youngtimer-Rennens, das am Vortag des großen 24h-Rennens stattfindet.

"'Detlef wird Rennfahrer' ist sozusagen ein Spin-off von 'NITRO Autoquartett'. Das Format versprüht pure Rennsport-Faszination und zeigt, was wahren Sportsgeist ausmacht. Mit Detlef Steves und Christian Menzel treffen ein Charismatiker und ein Analytiker aufeinander, die grandios harmonieren und für jede Menge gute Laune sorgen. Und spannend ist es obendrein, denn selbst wir haben uns während der Dreharbeiten immer wieder gefragt: Schafft Detlef das wirklich?"

Marco Schuler
Executive Producer, Eigenproduktion NITRO
 

ADAC Zurich 24h-Rennen

Was Detlef Steves im April anfängt, bringt NITRO im Mai zu Ende – und überträgt  auch in diesem Jahr das "Rock am Ring" des Motorsports live. Konzentration, mentale Stärke und hohe Belastung: Das 24-Stunden-Rennen bringt Motorsportler und ihre Fahrzeuge ans Limit.

Kondition und Ausdauer verlangt auch die TV-Übertragung – doch NITRO wird Zuschauer und Werbekunden wie auch 2017 sicher und siegreich über die Ziellinie führen: Im vergangenen Jahr konnte der Männersender zum einen mit einer Gesamtlänge von 26 Stunden und 20 Minuten den TV-Weltrekord für die längste Liveübertragung knacken und zum anderen damit Top-Quoten einfahren. So erzielte der Motorsport-Marathon bei den Männern von 14 bis 59 Jahren einen Marktanteil von 4,1 Prozent.

Quelle: AGF/GfK, TV Scope 6.1, MG RTL D, eigene Berechnungen, Basis: dt.-sprachige Bev., Formatebene (Das Rennen, 27.–28.05.2017), MA in %. IP Deutschland 07.02.2018
Titel aktualisiert Größe Format
NITRO IP Angebot Special Ads "Detlef macht eine Rennlizenz" 05.12.2017 5.063 KB PDF

Ansprechpartner

Birte Heemeyer

Birte Heemeyer
B2B Marketing RTL, VOX, RTLplus & NOW US

+49 221 456-26870

E-Mail senden

Franziska Wünsch

Franziska Wünsch
B2B Marketing VOX, n-tv & NITRO

+49 221 456-26723

E-Mail senden

Jürgen Raab

Jürgen Raab
Disposition

+49 221 456-27330

E-Mail senden