VIDEO-WERBUNG IM NUTZUNGSFLUSS
14.08.2015

Um Online-Nutzer während ihres Medienkonsums in jeder Situation mit Bewegtbild-Werbung erreichen zu können, sind Werbeplatzierungen prinzipiell vor, während oder nach einer Nutzeraktion möglich.

Das bereits umgesetzte Video Flow Ad, das bisher für mobile Geräte gebucht werden konnte, findet nun auch seinen Platz auf Rechnern und Laptops, sprich auf stationären Geräten und auf Tablets.

Auch hier fügt es sich ein in den natürlichen Nutzungsfluss, den der User an seinem Gerät vollzieht. Bspw. wenn der User den Content einer Seite liest und dabei nach unten scrollt. Das sog. Video Flow Ad erscheint innerhalb des Contents und startet automatisch, sobald 50 Prozent des Player-Fensters sichtbar sind. Sie unterbrechen den Nutzungskontext auf smarte, nicht als störend empfundene Weise.

Diese Werbeform eignet sich für alle modernen Geräte stationär und mobil und erfüllt damit den FOURSCREEN Gedanken von IP: mit einer Buchung auf allen relevanten Devices vertreten sein und das Maximum der gewünschten Nettoreichweite erzielen.

Fortgeführt wird die Riege der In-Line-Produkte durch den Preloader, der in Kürze gelauncht wird. Diese Werbeform nutzt das User-Involvement und wird ausgespielt, bevor der User agiert, also z. B. ein Online-Game startet oder ein Testergebnis aufruft. 

Alle genannten Platzierungen sind nutzerfreundlich und dennoch sehr wirksam. Die Spots überbrücken natürliche Wartezeiten und fügen sich organisch in den Nutzungsverlauf ein. So wirken sie unaufdringlich und ziehen doch die Aufmerksamkeit ganz auf sich. Denn die Platzierungen sind exklusiv und zugleich im Wahrnehmungsfokus der Zielgruppe.

Für eine persönliche Beratung stehen Ihnen unsere Ansprechpartner im Verkauf gerne zur Verfügung.

Ansprechpartner

Stephanie Wilmar

Stephanie Wilmar
Product Development

+49 221 456-23340

E-Mail senden