STARK, STÄRKER, NETLETIX
19.01.2017

Echter Sportsgeist, eine gute Portion Ehrgeiz und viel Gemeinschaftssinn: Das sind die Zutaten aus denen vor knapp einer Dekade das Sportportal netzathleten.de entstand.

Die Sportler-Community hat sich als netzathleten media binnen weniger Jahre zum umfassenden Content Network Betreiber entwickelt. Und die Story geht weiter – seit Dezember 2016 unter dem neuen Namen NETLETIX – mit spannenden Aussichten in den unterschiedlichsten Disziplinen.

Sportlicher Start

Das Olympische Dorf muss ins Netz – als Plattform, auf der sich aktive Sportler frei und offen austauschen können. Das war die Grundidee, die netzathlethen Gründer Stefan Pfannmöller, selbst erfolgreicher Olympia-Kanute, antrieb. Im September 2007 fiel der Startschuss für den heutigen Content Network Betreiber: Die netzathleten Community ging online – und schnell steigende Besucherzahlen zeigten, dass die Macher des Online-Portals mit ihrer Annahme goldrichtig lagen: Sportbegeisterte User wollen eine gemeinsame Plattform im Netz, auf der sie ihre Erfahrungen und ihr Wissen austauschen und weitergeben können. Und sie bilden damit eine sehr attraktive Special-Interest-Zielgruppe für Werbungtreibende. Getreu dem Motto „Gemeinsam sind wir stark – gemeinsam werden wir stärker“ ist netzathleten media groß geworden: eine Leitidee, die unverändert auch für NETLETIX gilt.

Gebündelte Kraft

Im Sommer 2009 kamen zu der Sportler-Community, die mittlerweile ein eigenes Online-Magazin herausgibt, auch die Sportseiten Dritter hinzu – wodurch ein multithematisches Sportnetzwerk, das netzathleten network, entstand. Die neu hinzugewonnene Reichweite bot eine breite, stabile Vermarktungsbasis, um alle Seiten des Content Networks optimal im Markt zu platzieren. Das netzathleten network bildete so das Leitmodell für alle weiteren – mittlerweile acht – Netzwerke: Unter einer Mutterseite werden verschiedene thematisch eng verwandte Seiten zu einer starken Reichweiteneinheit gebündelt, übergreifend buchbare Online-Werbeflächen integriert und ein so zielgruppengenaues wie reichweitenstarkes Paket für Werbekunden geschnürt.

Breit aufgestellt

Dieser erfolgreiche Kern des Geschäftsmodells besteht unvermindert fort, das Startup-Image von einst hingegen ist längst abgelegt. Die Umbenennung in NETLETIX trägt bisherigen und künftigen Entwicklungen Rechnung: „Wir haben uns in den vergangenen
Jahren als führender Content-Network-Betreiber etabliert und sind weit mehr als eine Plattform für Leistungssportler oder ein Vermarkter“, so Martin Schwager, Geschäftsführer von NETLETIX. Zurzeit werden über 300 Partnerseiten in den themenspezifischen Content Networks vereint: von Automobil, über Unterhaltung, bis hin zu Gesundheit. NETLETIX bedient schon heute ein breites Spektrum zielgruppenrelevanter Themenwelten für für Werbungtreibende – und legt nun den Fokus auf die ehrgeizige Erschließung weiterer Geschäftsfelder.

Mission Zukunft

Die steigende Nachfrage nach neuen Technologien bei zugleich höheren Marktanforderungen verlangt nach umfassenden, langfristig vereinfachenden Lösungen bei der Vermarktung von Webinhalten. Als heute hundertprozentige Tochter von IP Deutschland hat netzathleten media seit je eine überzeugende Strategie verfolgt. Der neue prägnante Name NETLETIX signalisiert nicht nur den weiteren Ausbau des technologischen Geschäftsfeldes, er weist auch auf die sich verstärkende internationale Ausrichtung des Unternehmens hin. Die Mission: Langfristig soll für alle Marktteilnehmer eine vereinfachte, erfolgreiche Monetarisierung digitaler Angebote erreicht werden. Und das über die Landesgrenzen hinweg.

 

NETLETIX

Ansprechpartner