JÜNGER, VERNETZTER, ANGESAGTER

n-tv entwickelt stetig neue Konzepte. Investiert wird vor allem in eigenproduzierte Formate, die sich durch multimediale Vernetzung auszeichnen und damit gerade für jüngere Zielgruppen interessant sind.

Die News-Marke n-tv setzt auf einen multimedialen Ansatz und schärft damit ihr Profil weiter: Über unterschiedliche Devices werden entsprechend den Themen Inhalteübergreifend verschiedene Zielgruppen erschlossen. Mit Blick auf ihre spezifischen Bedürfnisse erreicht n-tv seine Nutzer genau da, wo sie sind – im TV ebenso wie online und mobil.

Hier finden nicht nur konkrete Formate, sondern auch tagesaktuelle Ereignisse wie Brexit und US-Wahlkampf auf allen Plattformen statt. Das reicht von Erklärvideos bis hin zu Video-Kolumnen verschiedener Experten, wie dem neuen n-tv Fußballexperten Philipp Köster oder n-tv Wirtschaftschef Ulrich Reitz in „Reitz’ Worte“.

Dabei werden auch Inhalte, die ihren Ursprung im TV haben, online und mobil verlängert – wie z. B. „News Spezial“-Sendungen, bei denen vermehrt Facebook live im Anschluss an größere „News Spezial“-Themen zum Einsatz kommt, und ebenso Sport-Events, für die on top 360-Grad-Kameras genutzt werden.

GEZIELT INVESTIERT

Gerade Millennials werden durch die multimediale Strategie von n-tv angesprochen. Immer mehr Formate werden folglich so konzipiert bzw. weiterentwickelt, dass sie direkt mit Livegang für die unterschiedlichen Devices ausgelegt sind. Die folgenden Format-Steckbriefe stellen die großen eigenproduzierten Multiplattform-Projekte – von Nachrichtlichem über Programm-Innovationen bis zu Talks und Web-Video-Reihen – vor.

›MARHABA – ANKOMMEN IN DEUTSCHLAND‹

Das erste große n-tv Multiplattform-Projekt ist als Web-Video-Reihe anlässlich der Flüchtlingskrise gestartet – und hat aufgrund der positiven Resonanz als erste deutsch-arabische Talk-Sendung den Sprung ins Fernsehen geschafft. Das Format erklärt Flüchtlingen und Zuwanderern aus dem Nahen Osten das Leben in Deutschland und erleichtert ihnen den Start: In Clips spricht n-tv Moderator Constantin Schreiber – in fließendem Arabisch – über Themen des Alltags.

  • Mit deutschen sowie arabischen Untertiteln
  • Via n-tv.de, n-tv App, Mobil-Portal, Smart TV und über die Social-Media-Angebote abrufbar. Die Videos bieten eine Grundlage für weiterführende Diskussionen und Sondersendungen im TV-Programm.
  • Ausgezeichnet mit Grimme-Preis und Crossmedia-Preis

Interkultureller Dialog, multimedial vernetzt

SPECIALS ZUR US-WAHL

Die Berichterstattung zur US-Wahl mit n-tv Expertin Isabelle Körner läuft im TV (Zweikanalton) sowie digital und erreicht ihren Höhepunkt in der Wahlnacht am 8. und 9. November 2016. 

  • Erklärende Web-Specials online und mobil zum besseren Verständnis des Wahlablaufs 
  • Zusammenarbeit mit der US-amerikanischen Entertainerin Gayle Tufts, die in ihrem Denglish-Style die Wahl kommentiert – in Video-Kolumnen und Interviews 
  • Ergänzt um internationale Lizenzankäufe im TV, die weitergehende Einblicke ermöglichen, z. B. eine Doku über Donald Trump
  • US-Wahlparty in der Wahlnacht – n-tv berichtet aus der Bertelsmann Repräsentanz in Berlin. Die Highlights: US-Wahlprogramm (Live-Übertragung), Paneldiskussionen mit Experten, Analysen und Vorgespräche, Live-Kommunikation durch Google Hangouts und Facebook live, Live-Votings, Umfragebarometer und weitere interaktive Angebote für die Gäste

Crossmedial näher am Geschehen

›Dass n-tv auf allen Plattformen vertreten ist, gibt uns die Chance, Themen in einer größeren Bandbreite darzustellen. Die Inhalte werden an die Bedürfnisse der Nutzer auf den jeweiligen Plattformen angepasst. Dadurch entsteht eine noch größere Vielfalt der Erzählweisen und Darstellungsformen.‹
SONJA SCHWETJE N-TV CHEFREDAKTEURIN

›SO! MUNCU!‹

Serdar Somuncu debattiert in seinem Talk „So! Muncu!“ mit seinen Gästen über aktuelle politische, gesellschaftliche und ökonomische Themen. Dabei agiert er unkonventioneller, als man das von Talkmastern im deutschen Fernsehen gewohnt ist. Tabus sind für den Musiker, Schauspieler, Regisseur, Schriftsteller und Kabarettisten ein Fremdwort – er polarisiert, überrascht und beweist, dass sich Seriosität, politische Themen und Witz nicht ausschließen.

  • Im TV, auf n-tv.de und TV NOW
  • Online-Interviews mit Somuncu
  • „So! Muncu!“-Kolumne bei n-tv.de (thematisch losgelöst von den On-Air-Sendungen)

Klartext auf allen Plattformen

›STARTUP NEWS‹

Die Startup-Szene in Deutschland wächst und gedeiht, sie setzt wichtige Trends und liefert Innovationen. n-tv widmet diesem spannenden Thema die Wirtschaftssendung „Startup News“, in der sich TV-Moderator Etienne Bell mit aktuellen Ereignissen rund um junge Unternehmen und die Gründerszene beschäftigt.

  • Neben TV abrufbar über TV NOW
  • Eigene Facebook-Seite
  • Online und mobil eigene „Startup News“-Rubrik: mit den TV-Sendungen, Videos und Interviews sowie Informationen rund um Startup-Themen

Junge Wirtschaft überall im Blick

›SCHREIBER VOR ORT‹

In seinem TV-Talk stellt Constantin Schreiber das Leben der Menschen in den Mittelpunkt: „Schreiber vor Ort“ geht aktuellen Themen und brisanten Problemstellungen auf den Grund, die Bürger und Politiker gleichermaßen beschäftigen – und diskutiert diese mit seinen Gästen.

  • Digitaler Einsatz einzelner thematisch abgeschlossener Teile unter dem Label „Schreiber vor Ort“
  • Erklärvideos zu Themen aus den Sendungen werden über Social Media gepostet 

Menschen im Fokus – im TV sowie online und mobil

Ansprechpartner

Franziska Wünsch

Franziska Wünsch
B2B Markting n-tv & RTL NITRO

+49 221 456-26723

E-Mail senden