WIRTSCHAFTS-TARGETING – WERBEN, WENN ES PASST

Bei n-tv haben Werbekunden nun ganz neue Möglichkeiten, denn Targeting geht jetzt auch im TV.

Targeting ist die anhand bestimmter Parameter automatisierte und zielgerichtete Aussteuerung digitaler Werbemittel. Es dient der optimierten – sprich: streuverlustreduzierten – Auslieferung digitaler Werbung an vorab definierte Zielgruppen. Relevanz bedeutet in diesem Zusammenhang, den potenziellen Kunden genau dann mit einer Markenbotschaft zu erreichen, wenn sie wichtig für ihn ist.

Bei n-tv können die Kriterien für Targeting auch im TV angewendet werden. So kann Werbung im linearen TV-Signal beispielsweise auf aktuelle, wirtschaftliche Entwicklungen angepasst und entsprechend ausgespielt werden. Ein neues Angebot rund um das Wirtschafts-Targeting bietet Werbekunden die Option mit ihrer Kampagne auf Bullen oder Bär zu setzen. 

Titel aktualisiert Größe Format
n-tv Targeting "Wirtschaftsvermarktung" 13.06.2017 2.462 KB PDF

Targeting-Mechanik

Wirtschafts-Targeting im TV

Eine ganz neue Möglichkeit: Werbekunden können ihre Kampagnen nun genau zum richtigen Zeitpunkt ausspielen, denn Kursdaten-Targeting ist nicht mehr nur auf die Onlinewelt beschränkt. Auch über das lineare TV-Signal kann bei n-tv Werbung auf bestimmte Marktentwicklungen angepasst ausgespielt werden. Ob Aktien, Rohstoffe oder Devisen,  verschiedenste Werte sind abbildbar. Zudem kann sich das Targeting auf die Kursentwicklung oder Volatilität der Werte beziehen.

Wirtschafts-Targeting

Targeting im Sponsoring

First Mover Angebot

Mit dem Wirtschafts-Targeting im TV-Sponsoring haben Werbekunden die Möglichkeit den Bullen- oder den Bärenmarkt zu präsentieren. Das Sponsoring wird nur dann ausgespielt, wenn der Markt in die für die Werbebotschaft passende Richtung zeigt. Bewegt sich der Markt in eine Richtung, die nicht passt, wird das Sponsoring Element nicht ausgespielt.

Wirtschafts-Targeting Sponsoring

Mit den passenden Wirtschaftsdaten angereichert kann das Sponsoring sich auf Indizes, Gold oder andere Rohstoffe beziehen.

Special Creations

In der passenden Marktsituation ausgespielt: Der Contentsplit 

Gesetzt wird auf Bulle oder Bär. Der Contentsplit im hoch affinen Umfeld der Telebörse schafft den aufmerksamkeitsstarken Rahmen für die Werbebotschaft. Mit den vom Werbekunden definierten Targeting-Bedingungen wird der Spot immer dann ausgespielt, wenn ein Wert steigt oder fällt. Bewegt sich der Markt in eine Richtung, die nicht zur Werbebotschaft passt, wird der Spot nicht ausgespielt. Der Perfect Fit zwischen dem Produkt & der Marktsituation.

Contentsplit Wirtschaftstargeting

Abgestimmt auf den Markt in der "Telebörse": Der Crawl XL

Eine spotlose Integration mit denselben Mechaniken bietet der Crawl XL. Zu wählen ist die passende Targeting-Kategorie: "Aktien/Indizies", "Devisen", "Rohstoffe" oder "Edelmetalle". Zusätzlich wird der zur Kampagne passende Börsenwert im Crawl XL ausgespielt. Die Werbebotschaft wird so mit den passenden Werten und in der richtigen Marktsituation im hoch affinen Umfeld der Telebörse ausgespielt.

Crawl XL Wirtschaftstargeting

First Mover

Spannungsvoll inszeniert : Der Telebörsencountdown

Während der Countdown zur Telebörse läuft, wird der Spot im Splitscreen ausgestrahlt – Umschalten lohnt sich nicht. Werbekunden profitieren vom anspruchsvollen Umfeld und erreichen die wirtschaftsaffinen Zuschauer mit ihrer Werbebotschaft.

Telebörsencountdwon

Ohne Spot auf dem Countdown: Der Splitscreen

Während der Countdown zur Telebörse läuft, wird die Werbebotschaft im Splitscreen eingeblendet und lenkt die Aufmerksamkeit der Zuschauer in den letzten Sekunden vor der Sendung auf die Werbebotschaft.

Split Screen

Ansprechpartner

Brigitte Vogt

Brigitte Vogt
Platform Solutions N-TV

+49 221 456-22781

E-Mail senden