MULTISCREEN FÜR MARKENSTORYS
18.04.2017

Eine Marke, die ihr ganzes Zielgruppenpotenzial ausschöpfen will, sollte auf möglichst vielen Plattformen Präsenz zeigen. Das Portfolio der IP macht's möglich – und das nah am Content.

PASSENDE STORYS – FÜR JEDEN TOUCHPOINT

Die Zeiten reiner Stand-alone-Werbung sind vorüber. Multiplattform-Präsenz ist gefragt. Markenverantwortliche setzen dabei neben den klassischen Kanälen TV und Computer auch auf Smartphone, Tablet und Smart TV, um Verbraucher deviceübergreifend überall erreichen zu können. Das Portfolio der Mediengruppe RTL Deutschland ermöglicht Werbungtreibenden genau diese umfassende Art der Kommunikation. So werden Marken und Produkte über die verschiedenen Touchpoints hinweg auf allen Screens mit der dazu passenden Story aufmerksamkeitsstark inszeniert.

VOM TV AUF ALLE SCHIRME

Was bislang meist als Crossmedia-Kampagne bezeichnet wurde, heißt heute Multiscreen-Umsetzung und meint die Ausspielung von Werbung auf mehreren Bildschirmen – also auf TV, Computer, Smartphone und Tablet. Dabei wird ausgehend von der TV-Umsetzung die Kampagne auf alle genannten Online-Devices gebracht – und dort auf die für jedes Device charakteristische Nutzungssituation adaptiert. Smartphones und Tablets sind nahezu flächendeckend verbreitet, Datenflatrates sind Standard und die Übertragungsgeschwindigkeiten erlauben es praktisch jedem, von überall aus auf Content jeder Art – ob Text, Audio oder Video – zuzugreifen.

MULTISCREEN MACHT RELEVANZ

Nutzung besonders aktiv sind, stellen für Werbungtreibende eine sehr interessante, weil besonders konsumfreudige Zielgruppe dar. Wen wundert es da, dass mobile Endgeräte immer häufiger in Kampagnen integriert werden? Markenmacher erreichen durch die Kombination von TV und Digital nicht nur höhere Netto-Reichweiten, die Verknüpfung der Kommunikationskanäle erhöht mit jedem eingebundenen Kanal auch die Werbewirkung: Die Aufmerksamkeit der Verbraucher wächst, das Markenimage wird besser wahrgenommen und – für viele Markeninhaber der wohl wichtigster Parameter – die Kaufrelevanz steigt.

›Fourscreen-Kampagnen ermöglichen Storytelling mit vielen Touchpoints. Unsere Kunden profitieren natürlich davon, wenn sie ihre Marken auf möglichst vielen Kanälen mit starken Brands aus unserem Portfolio verbinden. TV bleibt dabei der Allrounder im Marketing-Mix, denn kein anderes Medium liefert solch starke Impulse für den unmittelbaren Abverkauf und sorgt gleichzeitig für den Aufbau eines stabilen Fundaments der Markenwerte.‹
LARS-ERIC MANN, VERKAUFSDIREKTOR SOLUTIONS BEI IP DEUTSCHLAND

Ansprechpartner

Hannah Kmoch

Hannah Kmoch
B2B Marketing RTL, VOX & Solutions

+49 221 456-26591

E-Mail senden