DIE ZUKUNFT IST EINS – AUF ALLEN SCREENS
Deutsche Telekom Logo
10.06.2015

Digital Placement ermöglicht es, Markenbotschaften nachträglich digital und ohne qualitative Abstriche in bereits bestehenden TV-Content zu integrieren. Diesen Vorteil machte sich die Telekom zu Nutze.

TV

Digital Placement

Im Rahmen ihrer großen MagentaEINS-Kampagne ließ die Deutsche Telekom Plakatflächen nachträglich digital integrieren – und zwar in die täglichen Serien „Alles was zählt“ und „Gute Zeiten, schlechte Zeiten“ bei RTL. Die auffälligen magentafarbenen Plakate tauchten immer wieder in verschiedenen Szenen und unterschiedlichen Größen auf.
Ein wesentlicher Vorteil dieser Werbeform besteht darin, dass sie es erlaubt, Produkte harmonisch in die Serienszenerie einzubinden. Die Plakate übernehmen eine besondere Statistenrolle und ziehen damit die Blicke auf sich, während sie gleichzeitig in den Handlungsablauf eingebaut sind.

 

 

Special Creations

Die individuellen Pre-Splits der Familie Heins im Umfeld von „Das Supertalent“ bei RTL und „Shopping Queen“ bei VOX rundeten den zweiten Kampagnen-Flight ab. Familie Heins kommentierte das aktuelle Geschehen des VOX Formates „Shopping Queen“ und trug passend zum Motto der Woche („Weiß ist heiß“) weiße Kleidung. Der Kommentarsplit unterstützte die Produktneueinführung von MagentaEINS, indem er die Markenbekanntheit sowie den Wiedererkennungswert durch die sympathische Familie Heins steigerte.

ONLINE

Durch die spezielle Verknüpfung von TV-Spot und exklusivem Online-Content auf der Telekom-Homepage wurde die MagentaEINS-Kampagne über die verschiedenen Screens optimal beworben.