2012

Im Dezember 2011 feierte die Clipfish iPhone App ihren ersten Geburtstag. Grund genug, sich die Entwicklung der erreichten Zielgruppen einmal näher anzuschauen.

Kurz nach dem Start im Dezember 2010 hat IP Deutschland erstmals die User der damals brandneuen Clipfish iPhone App befragt. Ein Jahr danach wurde dies wiederholt – mit interessanten Erkenntnissen. Vermutlich waren es zu Beginn vor allem „Early Adopter“, die sich direkt nach dem Launch die Clipfish iPhone App aus dem App-Store heruntergeladen hatten. Den Großteil der User stellten seinerzeit die Männer (79%), wobei die jungen User besonders stark vertreten waren (58% waren seinerzeit jünger als 29 Jahre).

Dieses Bild hat sich nun spürbar geändert: Das Geschlechterverhältnis hat sich deutlich in Richtung der normalen Verteilung bewegt, 54% Männern stehen jetzt 46% Frauen gegenüber. Auch die Altersstruktur ist deutlich ausgewogener geworden: Während noch 41% der Befragten zur Gruppe der bis 29-Jährigen gehören, sind nunmehr 46% der User zwischen 30 und 49 Jahre alt. Interessante Entwicklungen gab es auch beim Einkommen: Gehörten Ende 2010 noch 36% der User zu den „Besserverdienenden“ mit einem Haushaltsnettoeinkommen von 3.000 Euro oder mehr, stieg der Wert innerhalb eines Jahres auf nunmehr 40%.

Ein Blick auf die TV-Nutzung der User zeigt: 88% der Befragten sehen ausgewählte Showformate von RTL und VOX ("X Factor", "Supertalent", "Ich bin ein Star...") im Fernsehen. Mehr als die Hälfte davon sieht sich fast jede oder sogar jede Folge an. Damit empfiehlt sich die Clipfish iPhone App auch als wirkungsstarke Plattform für crossmediale Kampagnen.

Fazit: Clipfish spricht mit der aktuellen Zielgruppenstruktur eine breite und gut verdienende Bevölkerungsschicht an und ist dadurch für viele Kampagnen interessant.

Titel aktualisiert Format
Clipfish iPhone App.pdf 07.05.2012 PDF

Studien-Facts

Studienthematik
Zielgruppenanalyse
Publikationsdatum
2012
Medien
  • Mobile
Zielgruppen
Branchen
Werbeformen

Ansprechpartner

Sandra Vitt
Werbewirkungsforschung

+49 221 456 26441

E-Mail senden