2010

Unter dem Motto „Hören macht schön“ präsentierte der Hörgerätehersteller Widex seine innovativen, (fast) unsichtbaren High-Tech-Produkte auf n-tv.


Studienthematik: Werbewirkung
Publikationsdatum: 2010
Zielgruppen:
  • Entscheider
  • Erw. ab 14 Jahre
Werbeform:
  • Klassischer Spot
 

Gutes Hören ist nicht selbstverständlich! Eine Begleitstudie von IP Deutschland zeigt: 62% aller Befragten im n-tv Expertenpanel sind selbst mit Hörproblemen konfrontiert oder kennen Personen im unmittelbaren Familien- oder Bekanntenkreis, die betroffen sind. Dabei sind es überwiegend die über 30-Jährigen, die sich mit dem Thema auseinander setzen müssen. 70% davon stehen im Beruf, diese Zielgruppe will Widex mit seinem Spot auf n-tv ansprechen.

Die Begleitforschung* belegte eindeutig den Erfolg der Kampagne: 27% der Befragten haben den Spot wahrgenommen. Am höchsten liegt der Wert in der Zielgruppe der Sehern des n-tv Magazins „5th Avenue“: Jeder Zweite erinnert sich an die Kampagne.

Die Umsetzung des Themas spricht an

Die Umsetzung und das Thema des Spots werden überaus positiv bewertet; die klare Mehrheit der Befragten beurteilt den Spot als seriös, ansprechend und glaubwürdig. Jeder dritte Befragte mit Werbeerinnerung will sich weiter zu Widex Hörsystemen informieren. Widex gelingt es, das sensible Thema mit innovativen Produkten und einer stilsicheren Umsetzung an den Verbraucher zu bringen.

Die Bekanntheit von Widex steigt

Auch die Markenbekanntheit ist durch den Auftritt bei n-tv deutlich gestiegen und beschert Widex den dritten Platz hinter den Branchenführenden Siemens und Phonak. Der Spot hat zudem mit seiner ästhetischen Produkt-Inszenierung wesentliche Image-Dimensionen der Marke gestärkt. Mit Widex verbinden nahezu alle Befragen eine Erhöhung der Lebensqualität, Innovation und ein gutes und sicheres Lebensgefühl. 9 von 10 Befragten wissen nach der Kampagne, dass Widex Hörsysteme kaum auffallen. So ist es Widex gelungen, die wichtigsten Produktmerkmale in den Köpfen der n-tv Seher zu verankern.

Downloads

Titel aktualisiert Größe Format
Case-Study Widex.pdf 15.04.2015 792 KB PDF

Ansprechpartner

Anna Rynkowski
Forschung

+49 221 456-26445

E-Mail senden