2008

Im Fokus der Begleitforschung steht die Werbewirkung einer Kampagne, die sowohl klassische Spots als auch Sonderwerbeformen enthielt, sowie ein Vergleich mit der Kampagne aus dem Jahr 2006.


Studienthematik: Werbewirkung
Publikationsdatum: 2008
Medium:
  • Fernsehen
Zielgruppen:
  • Erw. 18 bzw. 20 bis 49 Jahre
  • HHF
Branche:
  • Schnelldreher
Werbeformen:
  • Klassischer Spot
  • Special Ads
 

Case-Study: MEGGLE bleibt vernetzt auf Erfolgskurs

Auch 2007 hielt MEGGLE erfolgreich an der Strategie fest, die Wirkung ihrer klassischen TV-Kampagne durch systematisch vernetzte Sonderwerbeformen zu steigern.

Parallel zur Grillsaison bewarb MEGGLE von April bis Juli 2007 die kalorienreduzierte Kräuterbutter „Leichte Rolle“ und zusätzlich das figurfreundliche Tiefkühlprodukt „Leichtes Baguette“ bei RTL und VOX. Die klassischen Spots fanden durch einen breiten Mix verschiedener Sonderwerbeformen (Content- und Movesplits sowie Singlespots) und Online-Maßnahmen gezielte Unterstützung. Der 2006 entwickelte Wetterreminder, der seine hohe Wirksamkeit bereits in der Vorjahreskampagne unter Beweis stellen konnte, wurde beibehalten.

Insgesamt bescheinigt die Begleitforschung der aktuellen MEGGLE-Kampagne einen sehr positiven Wirkungsbeitrag: Als besonders wirksam erwiesen sich Kontakte mit der klassischen Kampagne für die „Leichte Rolle“ und das „Leichte Baguette“ in Kombination mit den verschiedenen Sonderwerbeformen. Durch den zusätzlichen Kontakt mit den Sonderwerbeformen konnten Bekanntheit und Werbeerinnerung bei beiden Produkten noch einmal deutlich gesteigert werden. Die Wiedererkennung der klassischen Spots lag über den entsprechenden Werten der Sonderwerbeformen.

Bei diesem Wirkungsvergleich muss jedoch der deutlich höhere Werbedruck und die breitere Aussteuerung des klassischen Spots berücksichtigt werden, so dass beide Werbeformen letztlich eine vergleichbare Wirksamkeit aufwiesen. Der Einsatz von Special Ads führte übrigens zu einem Sympathie-Bonus: Personen, die Kontakte mit den Sonderwerbeformen hatten, bewerteten die Produkte etwas positiver als diejenigen, die nur die klassischen TV-Spots kannten.

Die von IP Deutschland in Auftrag gegebene Werbewirkungsstudie überprüft den Kampagnenerfolg und vergleicht die Wirkung der klassischen Kampagne mit der der Sonderwerbeformen. Hierzu wurde eine CAPI-Befragung mit dem OMD Market Response Finder durchgeführt. In der Zielgruppe der 20- bis 49-Jährigen (n=800) wurden Erinnerer der Sonderwerbeformen mit jenen Personen verglichen, die die Special Ads nicht wiedererkannten.

Downloads

Titel aktualisiert Größe Format
Case-Study Meggle.pdf 29.11.2010 316 KB PDF

Ansprechpartner

Sandra Schümann
Markt-Media-Forschung

+49 221 456 26431

E-Mail senden