GEWITZT WEITERKOMMEN –
MIT SMARTPHONE-INFO-SNACKS

plattformen_81x81

Das Smartphone ist ein echtes Lean-forward-Device, das eine aktive und aufrechte Körperhaltung verlangt. Während in der TV-typischen eher passiven Lean-back-Verfassung eine große emotionale Offenheit den Inhalten gegenüber vorherrscht, ist in der für das Smartphone typischen aktiveren Nutzungssituation die kritische Reflexion deutlich ausgeprägter.

Zwar ist es das wohl persönlichste aller Devices, die Emotionalisierungsintensität des Smartphones ist aber dennoch sehr niedrig. Es steht für eine aktive, reizüberflutete und ungeduldige Nutzungsverfassung. Smartphone-User sind einerseits punktuell aufmerksam, lassen sich andererseits aber auch schnell wieder ablenken.

SMARTPHONE SPOTS – SCHNELL AUF DEN PUNKT

Spots fürs Smartphone können rational sein, dürfen den Rezipienten aber auch nicht mit zu viel Informationen überfordern. Die Kommunikation sollte mit schnell und leicht verdaulichem Content dem Bedürfnis nach Ablenkung, Spaß und kurzweiliger Information entgegenkommen. Smartphone-Spots bieten bildlich gesprochen dem Konsumenten eine kleine Pause auf seiner Reise, in der seine Lust auf die Marken- und Produktwelt – und damit seine Kaufmotivation – wieder wachgekitzelt wird, ehe er wieder in den Content seiner Wahl eintaucht. Wichtig für die Spotkreation: Auf dem Smartphone sollte die Berührung mit Werbung den kurzen Moment der ungeteilten Aufmerksamkeit nicht künstlich ausdehnen. Nicht allein die Länge, sondern vor allem auch die Machart des Spots ist entscheidend: Der dramaturgische Höhepunkt sollte möglichst direkt zum Start erfolgen.

MIT BENEFITS BEGEISTERN – ZUM KAUF ANIMIEREN

WAS MUSS VIDEOWERBUNG LEISTEN?
  • Sofort Awareness aufbauen
  • TV-Ansprache verstärken
  • Starke Kaufargumente liefern

TIPPS FÜR DIE SPOTKREATION
  • Den Moment nutzen: überraschen, begeistern, aktivieren.
  • Die kurze Aufmerksamkeitsspanne erfordert kurze Spots, die einen Produkt-Benefit überraschend – auch humorvoll – und rational überzeugend auf den Punkt bringen
  • Informationsflut vermeiden: die Ansprache soll Spaß machen und rational direkt zum Kauf animieren.

Hier geht es zu weiteren Artikeln
des Schwerpunktes PLATTFORMEN