IP Deutschland GmbH
IP Deutschland GmbH
PREMIUM-UMFELDER FÜR STARKE WIRKUNGEN

FOURSCREEN Wirkung StörerGute Werbung wirkt noch besser, wenn sie richtig platziert ist. Umfelder sind weit mehr als nur Plattformen – im Idealfall zahlt das Umfeld auf die Marke ein und sorgt für bessere Wirkung der Kampagne. Zudem lieben Verbraucher kreative Werbung, die mit Impulsen aus dem Programmumfeld spielt. Davon profitiert nicht nur kurzfristig die Kaufabsicht, sondern auch langfristig das Markenbild.

Kontinuität schafft Vertrauen

Über viele Jahre hinweg war die Likörmarke Amarula im Umfeld von „Der Bachelor“ mit verschiedenen Werbeformen präsent. Marke und Umfeld gingen eine feste Verbindung ein. Insbesondere beim Sponsoring schätzten die Zuschauer das langfristige Engagement einer Marke, das den Programmgenuss erst ermöglicht.

Bewertung der Werbepräsenz von Amarula bei „Der Bachelor“, Zustimmung (Top Two), in %

Kontinuität schafft Vertrauen

Quelle: IP Deutschland, Wirkungsstudie Amarula bei „Der Bachelor”, 23.03.2016, Basis: n = 500, mobile Befragung mit der „I love My Media“- Forschungs-App. Frage: „Amarula sponsert seit vielen Jahren die Sendung ‚Der Bachelor‘. Wie finden Sie allgemein, dass Amarula so lange schon dabei ist?“

Perfekte Umfeldpassungbringt mehr Werbewirkung

Eines der „Let’s Dance“-Tanzpaare tanzte zur Musik aus dem Film „Die Schöne und das Biest“ eine Szene in abgewandelter Form nach. Verstärkt wurde dieses Placement durch einen Skyscraper. Der Bezug der Tanz-Performance zum Kinofilm wurde von zwei Drittel der Befragten bewusst wahrgenommen und machte sie neugierig auf den Film. Die Idee einer solchen Werbeintegration kam sehr gut an.

Beurteilung der Idee eines Tanz-Placements für „Die Schöne und das Biest“
(Zusammenhang zwischen Tanz und Kinofilm erkannt), in %
Perfekte Umfeldpassung bringt Werbewirkung
Quelle: IP Deutschland, Wirkungsstudie zu Sonderwerbeformen für „Die Schöne und das Biest“ bei „Let’s Dance“, Befragung im Anschluss an die Sendung, Basis: n = 78, Frage: „Wie gefällt Ihnen grundsätzlich die Idee, über Produkteinbindungen in die Sendung zu werben, wie mit dem Tanz aus ‚Die Schöne und das Biest‘ bei ‚Let’s Dance‘?

TV mit Response-Faktor: Warenprobe für kleine Tiger

FELIX Sensations Extras forderte zum Bezug von Futter-Warenproben auf: Der klassische Spot wurde um ein Insert mit einer SMS-Kurzwahl zur Probenbestellung ergänzt. Jeder zweite Spoterinnerer nahm das Insert mit dem Hinweis zur Probenbestellung wahr, jeder Zehnte bestellte tatsächlich und war am Ende sehr zufrieden mit dieser Möglichkeit der Bestellung.

Zufriedenheit mit SMS-Bestellung von FELIX-Sensations-Extras-Warenprobe, Angaben in %

TV mit Responsefaktor

Quelle: IP Deutschland, Wirkungsstudie zu FELIX Sensations Extras „Werbung für Probierfreudige“, Basis: Erwachsene 14+, Nachbefragung, n = 186, Frage: „Sie gaben gerade an, dass Sie eine SMS verschickt haben, um eine kostenlose FELIX Sensations Extras-Produktprobe zu bestellen. Wie zufrieden waren Sie alles in allem mit diesem Weg?“

Hohe Durchsetzungskraft im passenden Umfeld

Mit einer Präsenz bei „Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!“ kehrte der Getränkesirup TRi TOP nach jahrelanger Abstinenz wieder auf den TV-Bildschirm zurück. Es gelang allein über das Sponsoring, die Werbeerinnerung der Getränkesirupmarke nach Kampagnenende um mehr als das Dreifache zu steigern.

Gestützte Werbeerinnerung TRi TOP nach Nutzungsintensität „IBES“, in %

Hohe Durchsetzungskraft im passenden Umfeld

Quelle: IP Deutschland, Wirkungsstudie Sponsoring TRi TOP bei „Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!“, Basis: Nullmessung gesamt n = 538, Hauptmessung gesamt n = 762, Hauptmessung: Non-Viewer n = 136, Light-Viewer n = 130, Medium-Viewer n = 184, Heavy-Viewer n = 312. Frage: „Und für welche der folgenden Sirup-Marken haben Sie in letzter Zeit Werbung gesehen, gehört oder gelesen?“