MARKENERLEBNIS IN DER VIRTUELLEN REALITÄT

Intensives Miterleben durch 360-Grad-Videos oder Virtual Reality! Die Integration von McDonald's in das VR-Game zu "Ninja Warrior Germany" zahlt auf die Markenstärke ein.

Das Wissen um den Einfluss von Emotionen auf unser Kaufverhalten spielt bei der Markenstrategie eine große Rolle. TV-Spots haben hier einen großen Stellenwert. Je stärker ein TV-Spot emotionalisiert, umso besser wird auch die beworbene Marke emotional aufgeladen und umso eher landet das Produkt im Einkaufswagen.

Das emotionale Erleben einer Marke kann durch ein Virtual Reality Game noch intensiviert werden. Die Mediengruppe RTL Deutschland und IP Solutions haben dies erkannt und das weltweit erste Virtual Reality Game für das RTL-Format "Ninja Warrior Germany" entwickelt und produziert. Mit oder ohne VR-Brille konnte der Zuschauer selbst Hindernisse des Originalparcours der Show durchlaufen oder sich Highlights der aktuellen Show und exklusive 360-Grad-Videos der Runs ansehen.

Innerhalb des Trainingsparcours war die Marke McDonald's eingebunden: User konnten sich auf die Herausforderungen des Spielparcours vorbereiten, Hindernisse üben, verschiedene Fähigkeiten erlernen - und dabei virtuelle Burger einsammeln. Auch Hinweise auf Preis-Aktionen bei bestimmten Produkten waren sichtbar.

Das VR-Game von "Ninja Warrior Germany" fällt auf und gefällt


Das VR-Game wurde sowohl innerhalb der Sendung "Ninja Warrior Germany" als auch über Online-Werbemaßnahmen auf rtl.de, Facebook, YouTube und diversen anderen Webseiten beworben. Wie eine Studie* mit Personen, die eine potenzielle Kontaktchance zum VR-Game-Hinweis hatten, zeigt, hat jeder Vierte das VR-Game bewusst wahrgenommen. Ein Fünftel dieser Personen hat es daraufhin heruntergeladen und gespielt.

Das VR-Game erzielt hohes Involvement und erfreut sich großer Beliebtheit. Besonders Viel-Seher der Sendung schätzen das Spiel – dies hängt neben der hohen Affinität zum Format auch damit zusammen, dass das VR-Game innerhalb der Sendung immer wieder angekündigt und beworben wurde. Das Tracking über Google Analytics bestätigt diesen Zusammenhang.

Das VR-Game überzeugt die Nutzer: Sie erleben es als unique, qualitativ hochwertig und originell (Zustimmungswerte über 90 %) und schätzen zudem die sehr gute Abbildung der Sendung in der virtuellen Welt. Die Mehrheit der Nutzer hat Spaß beim Spielen und verspürt Lust, das VR-Game von "Ninja Warrior Germany" häufiger zu spielen.

Unter allen Aktivitäten innerhalb der App lag das Training, in dem McDonald’s präsent war, auf dem vierten Platz (Quelle: Google Analytics). Es wurde von jedem Nutzer im Schnitt 3,8-mal aufgerufen.

Dies alles sind gute Ausgangsbedingungen für den Werbeerfolg von McDonald's: Die Marke wird von 90 Prozent der Nutzer des VR-Games erinnert, 80 Prozent bewerten die Markeneinbindung in das Spiel als sehr gut oder gut. Drei Viertel derjenigen, die das VR-Game gespielt haben, finden, dass die Einbindung sehr gut zu McDonald‘s passt, der Marke Sympathie-Punkte bringt und die Lust an den Produkten steigert.

Dies bestätigt sich auch beim Blick auf die Imagebewertungen: Personen, die den Hinweis zum VR-Game wahrgenommen haben, nehmen McDonald's in allen abgefragten Imagedimensionen besonders positiv wahr. Im Vergleich zu den Nicht-Erinnerern gewinnt die Marke insbesondere bei den Items Innovation, Vertrauen und Preis-Leistungs-Verhältnis. Kenner der App schätzen also nicht nur die Innovativität von McDonald's, sondern haben auch Details der Abbildungen im virtuellen Training wahrgenommen.

Fazit: Gut gemachte VR-Games zu TV-Umfeldern sind die perfekte Plattform, um Marken noch weiter emotional aufzuladen und die Markenstärke zu steigern.

Titel aktualisiert Größe Format
Case-Study: McDonald's - VR-Ninja Warriors 10.11.2017 1.536 KB PDF

Methode: Mobile Online-Befragung mit der "I love MyMedia" Forschungs-App der IP Deutschland. Befragt wurden 1.489 Personen, die entweder Nutzer der Sendung "Ninja Warrior Germany" waren oder die sich im Ausstrahlungszeitraum der Sendung über ausgewählte Portale bzw. Apps, über die auf das VR-Game hingewiesen wurde, über "Ninja Warrior Germany" informiert haben (= Personen mit Kontaktwahrscheinlichkeit zu Hinweisen auf das VR-Game).

Ansprechpartner

Sunay Verir

Sunay Verir
Werbewirkungsforschung

+49 221 456-71075

E-Mail senden