IP TRENDLINE: VERBRAUCHERSTIMMUNG UND SVOD-NUTZUNG
06.10.2015

Das Konjunktur- und Trendbarometer der IP liefert aktuelle Daten zur Verbraucherstimmung und der Nutzung von kostenpflichtigen Online-Videotheken.

Im Rahmen der IP Trendline wird zweimal im Jahr die Verbraucherstimmung erfasst. In der aktuellen September-Welle zeichnet sich nach der äußerst positiven Stimmung im Frühjahr dieses Jahres nun ein leichter Dämpfer ab: Danach gefragt, ob sie ihre finanzielle Lage als besser, schlechter oder unverändert gegenüber dem Vorjahr bezeichnen würden, antworteten nur noch 33% der Befragten im September 2015 mit „verbessert“. Im Frühjahr lag der Wert noch bei 52%. Der Anteil derjenigen, die eine Verschlechterung ihrer Finanzen wahrnehmen, ist mit 22% im Vergleich zur letzten Welle (15%) angestiegen. Der größte Teil der Befragten (42%) sieht die eigene finanzielle Lage indes „unverändert“ (Frühjahr: 32%).

Online-Videotheken: Bekanntheit schafft noch keine Nutzer

Maxdome und Amazon Prime Instant Video sind laut der neuesten Trendline-Befragung die bekanntesten kostenpflichtigen Online-Videotheken unter den 14- bis 65-Jährigen. 63% der Befragten kennen zumindest den Namen nach Maxdome, Amazon Prime Instant Video folgt auf dem zweiten Platz mit 60%. Netflix schafft es bisher auf 44% Bekanntheit.

Blickt man aber auf die tatsächliche Nutzerschaft, kann Maxdome seine hohe Bekanntheit jedoch nicht konvertieren: Führend ist hier mit deutlichem Abstand Amazon Prime Instant Video mit 8% Nutzern unter den 14- bis 65-Jährigen. Netflix kommt auf 3% Nutzer. 61% der befragten Abonnenten teilen den Zugang zu einer kostenpflichtigen Online-Videothek mit anderen Personen.

Weitere Ergebnisse aus der IP Trendline stellen wir buchenden Kunden auf Anfrage gerne zur Verfügung.

Titel aktualisiert Größe Format
IP Trendline September 2015 08.10.2015 847 KB PDF

*Die IP Trendline ist eine repräsentative, telefonische Mehrthemenbefragung unter Erwachsenen von 14 bis 65 Jahren. Einmal pro Quartal erhebt das Institut Forsa im Auftrag von IP Deutschland bei ca. 1.000 Befragten Daten zu aktuellen Konjunktur-, Markt- und Branchentrends, zur Werbung und zur Mediennutzung.

Ansprechpartner

Holger Brock

Holger Brock
Forschung & Märkte, Konvergenz

+49 221 456-71084

E-Mail senden