BRITA BAUT VORMACHTSTELLUNG DANK CROSSMEDIA AUS
Wasserflaschen aus Glas
08.07.2014

Sauberes Wasser ist ein großes Grundbedürfnis der Menschen. BRITA schafft es, diesen Wunsch wirksam zu wecken und steigert durch den passenden Spot seine Image- und Bekanntheitswerte.

Von März bis Mai 2014 schaltete BRITA eine crossmediale Kampagne im TV und Online. Ziel der Kampagne war es, die Marktführerschaft weiter auszubauen. IP Deutschland begleitete diesen Auftritt mit einer zweiwelligen Studie.

Für den Platzhirsch BRITA war der Crossmedia-Flight ein voller Erfolg: Die Markenbekanntheit stieg sowohl ungestützt als auch gestützt deutlich an (+24% bzw. +10%). Auch in puncto Werbeerinnerung legte BRITA deutlich zu (+45% gestützt und ungestützt) und setzte sich damit noch weiter von den Wettbewerbern ab.

Zudem sorgte der Crossmedia-Flight auch für einen mächtigen Imageschub, bei allen abgefragten Image-Items zeigten sich Zuwächse. Die Marke BRITA steht vor allem für einfache Handhabung und hohe Qualität. Den größten Zuwachs schaffte BRITA beim Kriterium „Sympathie“ (+15%-Punkte).

Fast die Hälfte aller Befragten (45%) erinnerten sich daran, den Werbespot gesehen zu haben. Der Spot erhielt Bestnoten beim Gefallensurteil, 83% der Befragten gefiel er sehr gut oder gut. 29% der Befragten konnten sich vorstellen, einen Trinkwasserfilter von BRITA zu kaufen.

Fazit: Mit Hilfe der Crossmedia-Kampagne baut BRITA seine Vormachtstellung am Markt für Trinkwasserfilter aus. Alle relevanten Wirkungsparameter legen zu, das positive Markenimage wird nochmals verbessert.

Titel aktualisiert Größe Format
Case-Study: BRITA Wasserfilter 18.03.2015 491 KB PDF

Ansprechpartner

Sandra Vitt

Sandra Vitt
Forschung & Märkte

+49 221 456-71074

E-Mail senden